Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bubble Soccer jetzt für alle!

Beim Bubble Soccer fällt man weich. Die Bälle können über den Kreissportbund ausgeliehen werden.
Beim Bubble Soccer fällt man weich. Die Bälle können über den Kreissportbund ausgeliehen werden. © Foto: weber
Simone Weber / 08.08.2017, 12:49 Uhr
Großwudicke (MOZ) "Wir wollten für die Jugendlichen ein Bubble-Soccer-Turnier veranstalten", so Vivian Schmunk, seit März Vorsitzende des im Dezember 2015 wieder gegründeten Jugendparalaments im Milower Land. "Die einmalige Miete hätte aber 600 Euro gekostet", ergänzte Bürgermeister Felix Menzel (SPD). Deshalb hat sich die Gemeinde mit Premnitz und Friesack zusammengetan. Gemeinsam mit dem Kreissportbund und durch finanzielle Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie Westhavelland & Nauen wurden vor zwei Wochen zwölf Bälle für 5.000 Euro gekauft. Am Samstagnachmittag war Premiere. Zum 9. Music Soccer Event des SV Großwudicke wurde die 1. Milower-Land-Meisterschaft im Bubble Soccer veranstaltet.

Fünf Teams mit jeweils fünf Spielern gingen im Waldstadion des Vereins in zehn Spielen gegeneinander auf Torejagd. Durch die Luftpolster der Bälle mit zirka 1,50 Meter Durchmesser, in denen die Spieler mit dem gesamten Oberkörper stecken, verlaufen die unvermeidbaren Zusammenstöße der Spieler schmerzfrei. So manch Spieler legte auch einen harmlosen Überschlag auf dem Platz hin. "Das Spiel ist anstrengender als man denkt", so Felix Menzel, der mit seinem Premnitzer Amtskollegen Ralf Tebling und Vertretern des Amtes Friesack im Team "Premium" spielte. "Die zwei mal drei Minuten pro Spiel auf dem Kleinfeld reichen aus."

Die Männer von "Aldente" aus Schmetzdorf siegten in jedem ihrer vier Spiele und holten souverän den erstmals ausgelobten Wanderpokal. Platz 2 ging an die Handballer von Germania Milow. Platz 3 holte das "Premium"-Team der Gemeindeverwaltungen. Das "Jugendparlament" schaffte immerhin noch Platz 4. In ihren vier Spielen konnten sie mit 4:1 aber lediglich die Freitzeitfußballerinnen des SV Großwudicke besiegen. Somit letzter, aber Sieger der Herzen, wurde der "1. FC Wadenbeißer".

Wegen des Regens kamen am Samstag nur wenige Zuschauer. 2018 soll es eine Neuauflage geben, bei der die Schmetzdorfer den Wanderpokal verteidigen. Indes kann künftig jeder selbst Bubble-Soccer-Feeling auf Sport- oder Dorffesten schaffen. Die Bälle kann man über den Kreissportbund ausleihen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG