Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Trebitzer Ortswehr erhält moderneres Einsatzfahrzeug / Atemschutz-Geräte können im Auto angelegt werden

Feuerwehr
Der "Neue" ist auch schon 26 Jahre alt

Ruth Buder / 18.10.2017, 07:37 Uhr
Trebitz (jök) Die Trebitzer Ortswehr hat ein neueres Feuerwehrfahrzeug erhalten. Der Iveco-Magirus Baujahr 1991 ersetzt den Mercedes-Hauber aus dem Jahre 1965, mit dem die Trebitzer bisher ganz gut zurecht gekommen waren. Doch die Reparaturen des mehr als 50 Jahre alten Oldtimers wurden immer unwirtschaftlicher, zuletzt hätten Kühler und Lenkung repariert werden müssen: Zeit für einen Ersatz. Der Magirus ist auch nicht mehr ganz taufrisch, entspricht aber den aktuellen DIN-Normen für die Feuerwehr, versicherte der Trebitzer Ortswehrführer Dirk Dommann. Ein Vorteil des Mercedes-Nachfolgers ist, dass er über einen zeitgenössischen Mannschaftsraum verfügt. Dort können sich die Atemschutz-Geräteträger währen der Anfahrt zum Einsatzort einrüsten. Dies musste bei dem Vorgängermodell vor dem Einstieg ins Fahrzeug geschehen: Zeitvorteil Iveco. Das Fahrzeug wurde von einer Firma gekauft, die darauf spezialisiert ist, alte Feuerwehr-Technik aufzuarbeiten und wieder am Markt anzubieten. Auf diese Weise läuft den Trebitzern jetzt für 29 500 Euro ein überarbeitetes Fahrzeug mit zwei Jahren Garantie zu, so die stellvertretende Amtsdirektorin Kerstin Chilla. Der "Alte" werde jetzt übers Internet versteigert, die Erlöse würden in Feuerwehr-Ausrüstung reinvestiert.

Die Trebitzer Wehr ist innerhalb der Amtswehr Lieberose/Oberspreewald darauf spezialisiert, im Brandfall Löschwasserstrecken zu errichten. Dazu stehen den Trebitzern 800 Meter Schlauch und zwei Tragkraftspritzen zur Verfügung. "Längerfristig hoffen wir natürlich, in dieser waldreichen Gegend mit einem wasserführenden und geländegängigen Fahrzeug ausgestattet zu werden", so Dommann. Die Trebitzer Ortswehr umfasst derzeit 20 Aktive, davon sind sechs so ausgebildet, dass sie unter Atemschutz arbeiten können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG