Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dank an Tischlerei Quiz aus Friedersdorf und Zimmerei König aus Jahnsfelde für schnellen Box-Bau

Unterstützung
Handwerker mit Herz fürs Pferdewohl

Pro Salute-Schleife: Rainer Quiz (l). wird die ungewöhnliche Ehrung im Betrieb platzieren, sagte er. Auf dem Bild Dr. Peter Karl Wirth, Petra und Julia Nawrot sowie Claudia Wirth (v.l.)
Pro Salute-Schleife: Rainer Quiz (l). wird die ungewöhnliche Ehrung im Betrieb platzieren, sagte er. Auf dem Bild Dr. Peter Karl Wirth, Petra und Julia Nawrot sowie Claudia Wirth (v.l.) © Foto: Johann Müller
Doris Steinkraus / 31.10.2017, 20:22 Uhr
Diedersdorf (MOZ) Die Geschichte scheint wie aus einem Märchen und doch ist sie wahr. "Einem unserer Pferde ging es sehr schlecht. Wir mussten es vom Hof, wo es stand, wegholen", erzählt Petra Nawrot. Verzweifelt habe sie mit ihrer Tochter Julia eine Unterbringungsmöglichkeit gesucht. Das Pferd war herzkrank, lag schon im Matsch "und hätte den Winter nicht überlebt", berichtet die Berlinerin.

Übers Internet stieß sie zufällig auf den Pferdehof von Claudia und Dr. Peter-Karl Wirth in Görlsdorf. Die erklärten sich auch bereit, das Tier zu übernehmen. Das Problem: "Wir hatten nur noch eine Box frei, aber Nawrots mussten zwei Pferde unterstellen. Die Tiere sind so aneinander gewöhnt." Die Pferdeliebhaber Wirth setzten einiges in Bewegung, wollten umgehend noch eine Box anbauen. Doch die Handwerksbetriebe hatten volle Auftragsbücher. Zwei bis drei Monate müssten sie sich gedulden, hieß es.

"Doch dann kamen Herr Quiz aus Friedersdorf und Herr König aus Jahnsfelde, um sich das Ganze erst einmal anzusehen", berichtet Claudia Wirth. Als sie von der Geschichte hörten, hätten beide Handwerker nicht lange gezögert. "Binnen einer Woche haben sie eine zusätzliche Box gebaut und das war richtig viel Arbeit", berichtet die Görlsdorferin. Die Tiere konnten gebracht werden und fühlen sich längst pudelwohl. Ihr krankes Tier sei nicht wiederzuerkennen, lobt Petra Nawrot.

Sie wollte sich bei den Handwerksbetrieben besonders bedanken. Als Wirths vor neun Jahren ihren Pferdehof eröffneten, starteten sie die Aktion "Schleife Pro Salute". Damit kann jedermann andere auszeichnen, die sich um das Wohl von Pferden verdient machen. Von den 20 Euro pro Schleife bleibt nichts bei Wirths. Das Geld wird gespendet. In einer kleinen Runde überreichten Petra und Julia Nawrot nun ihre Salute-Schleife an Rainer Quiz und die Zimmerei König. "Es ist eine schöne Idee, Menschen zu ehren, die sich außerhalb von Turnieren um Pferde verdient machen", lobte der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz.

Auch der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Frankfurt, Uwe Hoppe, und Seelows Bürgermeister Jörg Schröder zeigten sich angetan vom Engagement der Handwerker und der Familie Wirth. Zumal die Familie auch den Seelower Tierschutzverein immer wieder unterstützt, wie die amtierende Vorsitzende Evelyn Lange betonte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG