Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

LCV eröffnet 48. Session

Erneut das Prinzenpaar in Lehnin: Prinz Andrè I und Prinzessin Sandra I.
Erneut das Prinzenpaar in Lehnin: Prinz Andrè I und Prinzessin Sandra I. © Foto: MZV
Thomas Baake / 10.11.2017, 07:55 Uhr - Aktualisiert 12.11.2017, 20:48
Lehnin (MOZ) "Karneval im Wüstensand, der LCV ist außer Rand und Band!" Unter diesem Motto startet der Lehniner Carnevals Verein am Samstag, 11. November, in seine 48. Session. Pünktlich um 11.11 Uhr werden die Närrinnen und Narren im Rathausturm die Saison eröffnen.

Vom Markgrafenplatz ziehen die LCV-Verantwortlichen zum Rathaus, um Bürgermeister Uwe Brückner den Gemeindeschlüssel und die Kasse abzunehmen. Alle Gruppen haben mit viel Fleiß und Schweiß ein Programm einstudiert, das ab Januar im neuen Domizil den Gästen der Veranstaltungen präsentiert wird. Der Klosterhof steht dem Verein wegen Umbaumaßnahmen nicht mehr zur Verfügung. So wird der LCV in neuen Räumlichkeiten sein Programm aufführen. Das närrische Treiben wird nun im Saal des Café Niewar stattfinden. Die kulinarische Versorgung liegt auch in neuen Händen. Der Getränkehandel Kähne sorgt für Getränke und ein kleines Imbissangebot wird es ebenfalls geben. Wie fast zu Beginn jeder Session gestaltete sich die Suche nach einem Prinzenpaar schwierig. Dennoch wurden die LCVler fündig. Hier geht es nach dem Motto "Sie waren schon mal". Denn: das Prinzenpaar war bereits vor sechs Jahren am Start. Prinzessin Sandra I und Prinz Andrè I sind auch dieses Mal die Tollitäten des Vereins. Der Weg zum Kostümverleih von Roswitha Seidel in Brandenburg war beiden noch bekannt und so haben sie sich schöne Kostüme ausgesucht. Das Prinzenpaar ist familiär sehr mit dem LCV verbunden. Ihre Töchter Anna und Marie tanzen in der Garde mit. Anna kann ihr Können gleich doppelt präsentieren, da sie auch für die Happy Dancers im Rahmen der Karnevalsveranstaltungen auf der Bühne tanzt.

Übrigens: Der Lehniner Carnevals Verein denkt auch schon an die 50. Jubiläumssession. Hierfür wird bereits an einer Chronik über die Vereinsgeschichte gearbeitet, die nun jüngere Mitglieder fortführen. Frank Niewar ist als langjähriger Präsident und zuletzt Vizepräsident zurückgetreten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG