Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mit Herzblut dabei

Thomas Baake / 12.11.2017, 10:33 Uhr
Götz (MOZ) Die besten Auszubildenden aus dem Land Brandenburg waren im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz zu einer Festveranstaltung zusammen gekommen: Fleischer, Friseurinnen, KfZ-Mechatroniker und Metallbaugestalter - um nur einige Gewerke zu nennen. Anlass war die Auszeichnung von Seiten der Handwerkskammer (HWK) im Rahmen des Wettbewerbs "Profis leisten was". So wurden acht Kammersieger, fünf Landessieger und zwei Bundessieger geehrt. Sie alle haben ihre Lehre bestanden, abgeschlossen und konnten somit am Wettbewerb teilnehmen. Die jungen Azubis gehören laut HWK-Präsident Robert Wüst zu der Spitze im Handwerkernachwuchs. Einer von ihnen ist Dominic Mählis aus Bad Belzig. Der 21-Jährige hat den Beruf des Metallbaugestalters erlernt. "Ich war überrascht, auch wenn ich immer auf einen guten Abschluss hingearbeitet habe", so Dominic über die Auszeichnung. Freundin Lisa ist stolz und ergänzt: "Er hat sich gut rein gekniet und angestrengt, war und ist auch nach Feierabend mit Herzblut dabei". Metallbaugestalter? Das war früher der Schmied. Im väterlichen Betrieb Kunstschmiede und Metallbau Jörg Mählis absolvierte der Landessieger eine zweieinhalbjährige Ausbildung. Die Lehre dauert eigentlich 3,5 Jahre, dank Abitur konnte Mählis die Ausbildungszeit aber verkürzen. Zu seinen Aufgabenbereichen gehören u.a. Restaurationsarbeiten. Wer im Wiesenburger Schloss spazieren geht, kann einige seiner Arbeiten entdecken: Es sind die Zaunspitzen des Zauns. Und wie kam Dominic zu diesem Ausbildungsberuf? - "Ich wurde schon als Kind mit in die Werkstatt geschleift und es macht Spaß", schmunzelt Mählis Junior. Es lag ihm sozusagen in den Genen, denn Vater und Opa sind und waren ebenfalls in dem Beruf tätig. Vater Jörg beschreibt die Ausbildungszeit mit seinem Sohn als kurzweilig. Nun drückt Dominic erst mal weiter die Schulbank. Er studiert Bauingenieurswesen in Potsdam. Im Anschluss möchte der Bad Belziger wieder im heimischen Betrieb arbeiten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG