Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausgezeichnet
Verdienstorden für den FC Deetz

Mit diesem Foto und ein paar netten Zeilen sagt Dennie Rufflett auf www.fcdeetz.de "Danke!"
Mit diesem Foto und ein paar netten Zeilen sagt Dennie Rufflett auf www.fcdeetz.de "Danke!" © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 06.12.2017, 07:12 Uhr
Deetz (BRAWO) (tms) "Es war im Schloss Bellevue eine hervorragende Veranstaltung", schreibt Dennie Rufflett auf www.fcdeetz.de nach seinem Gastspiel bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der am Tag des Ehrenamtes 15 Frauen und 10 Männer mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet hat. Rufflett zählte dazu, weil er 1998 Gründungsmitglied des FC Deetz war und seither Präsident des Sportvereins ist, der großen Wert auf die Jugendarbeit, auf soziales Engagement und den integrativen Charakter des Sports legt. Jährlich finden zwei Benefizturniere zugunsten sozialer Einrichtungen statt, zudem kooperiert der FC Deetz mit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Brandenburg/Havel-Fläming.

Dass der Bundespräsident auch mal kickte, erfuhren die Ehrengäste während seiner Rede: "Neulich habe ich ein altes Foto wiedergefunden: 1966, meine Fußballmannschaft vom TuS Brakelsiek. Ich bin zehn Jahre alt, im weiß-roten Trikot - eingerahmt von meinen Freunden, meinem Trainer und Betreuern, also von den Menschen, die die Illusion am Leben hielten, ich würde ein großer und erfolgreicher Fußballspieler. (...) Auf dem Platz habe ich Freundschaften geschlossen, die halten bis heute. Im Verein lernte ich, wie wichtig die sind, die sich um mehr kümmern als sich selbst, die für andere da sind. Damit unser Land funktionieren kann, brauchen wir das Engagement der Ehrenamtlichen, wir brauchen Leute wie Sie. (...) Sie sind heute hier, weil Ihr ehrenamtliches Engagement herausragt und Sie anderen ein Vorbild sind. (...) Ihr Engagement ist ebenso vielfältig wie unsere Gesellschaft. Sie machen Deutschland lebenswert. Selbst die höchste Auszeichnung unseres Staates kann kaum die abertausende Stunden aufwiegen, die Sie in die Waagschale geworfen haben. Aber sie ist der Versuch, Ihnen für Ihren großen Dienst die größte Anerkennung auszusprechen, die unserem Staat zur Verfügung steht. Machen Sie sich und andere weiterhin glücklich! Nehmen Sie den Schwung mit und tragen sie ihn zurück in Ihre Dörfer und Städte."

Dennie Rufflett nahm den Schwung mit und leitete ihn auf www.fcdeetz.de direkt weiter: "Ich nehme dieses Bundesverdienstkreuz stellvertretend für alle ehrenamtlichen Helfern im FC Deetz entgegen, denn ihr habt es genauso verdient und ich nenne das eine riesen Auszeichnung für unseren FC " Freitag ließ er einen kleinen Empfang im Deetzer Sporthaus folgen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG