Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oegeln
Dreifachmordprozess - Gutachter geladen

Einsatzkräfte der Polizei suchen am 1. März 2017 einen Tatort an der Bundesstraße 168 in Oegeln im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg) nach Spuren ab.
Einsatzkräfte der Polizei suchen am 1. März 2017 einen Tatort an der Bundesstraße 168 in Oegeln im Landkreis Oder-Spree (Brandenburg) nach Spuren ab. © Foto: dpa
dpa / 12.12.2017, 06:55 Uhr - Aktualisiert 12.12.2017, 11:18
Frankfurt (Oder) (dpa) Im Dreifachmordprozess von Ostbrandenburg könnte sich am Dienstag (ab 09.00 Uhr) herausstellen, wie schnell das Auto war, mit dem der Angeklagte zwei Polizisten totgefahren haben soll.

Das Landgericht Frankfurt (Oder) hat einen Sachverständigen der Prüfgesellschaft Dekra zu dem Verhandlungstermin geladen. Rechtsmediziner, die die Leichen der Polizisten obduziert hatten, gehen davon aus, dass der Wagen mehr als 100 Stundenkilometer schnell gewesen sein muss. Der Beschuldigte soll Ende Februar vor der tödlichen Fluchtfahrt bei Oegeln (Oder-Spree) unweit davon seine Großmutter in ihrem Wohnhaus in Müllrose erstochen haben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG