Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Amt erstellt Laubkonzept

Die Laubentsorgung im Amt Gransee soll besser organisiert werden.
Die Laubentsorgung im Amt Gransee soll besser organisiert werden. © Foto: GZ/Heike Weißapfel
Sandra Jütte / 15.12.2017, 05:54 Uhr
Gransee (GZ) Für die Laub-entsorgung in Gransee sowie in den umliegenden Ortsteilen soll im kommenden Jahr an einem einheitlichen Konzept gearbeitet werden. Das kündigte Amtsdirektor Frank Stege bei der jüngsten Stadtverordnetenversammlung an. "Wir wissen, dass es bis jetzt nicht optimal gelaufen ist", so Stege. Noch läuft die Entsorgung in Gransee und den umliegenden Gemeinden völlig unterschiedlich ab. Die in der Kernstadt bereits im dritten Jahr aufgestellten Laubsammelsäcke waren ein Pilotprojekt, das sich auch die umliegenden Orte und Ortsteile gewünscht hätten. Dafür fehlen laut Henry Ehler, Leiter des Amtswirtschaftshofes, allerdings Personal und die Gerätschaften.

Geprüft werden sollen nun verschiedene Varianten. Dazu wolle man auch Beispiele anderer Kommunen analysieren, wie etwa eine zentrale Sammelstelle mit Containern oder eine Kehrmaschine wie in Fürstenberg, sagte Frank Stege. "Ein Schnellschuss hat da keinen Sinn", betonte der Amtsdirektor. "Wir müssen auch gucken, ob wir die einzelnen Varianten überhaupt finanzieren können und welche die kostengünstigste ist." Am Ende solle dann ein Konzept stehen, das nach erfolgreichem Test in den Ortsteilen eventuell auch auf die Kommunen übertragbar ist.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG