Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fontane als Song-Inspiration

Fontane im neuen Gewand: Der Dichter soll modern musikalisch interpretiert werden.
Fontane im neuen Gewand: Der Dichter soll modern musikalisch interpretiert werden. © Foto: MZV
Siegmar Trenkler / 17.12.2017, 09:30 Uhr
Neuruppin (zig) Fontane und Musik passen nicht zusammen? Falsch gedacht - davon sind die Macher der Fontane-Festspiele überzeugt und hoffen, dass sie mit dieser Einschätzung nicht allein sind. Sie rufen Neuruppiner zwischen 13 und 20 Jahren auf, einen Fontane-Song zu schreiben und einzusenden.

Der Bezug zu Fontane ist dabei weit gefasst. Grundlage können beispielsweise Gedichte oder Zitate des berühmten Romanciers sein, der humorige Schreibstil, seine Romanfiguren sowie Auszüge aus Briefen oder seinen Wanderungen. Aber auch eine eigene Lesart von Fontane oder die Gedanken und Gefühle, die beim Lesen der Werke entstehen, können thematisiert werden. Wer möchte, kann sich für seinen Wettbewerbsbeitrag auch professionelle Unterstützung besorgen. Welches musikalische Genre gewählt wird, bleibt den Teilnehmern selbst überlassen. Auch, ob ihr Lied ernst oder witzig, neumodisch oder klassisch, Persiflage oder Originalvertonung ist - vor allem sollten sich junge Hörer am Ende davon angesprochen fühlen. Lediglich eine angemessene Soundqualität und ein gutes Niveau werden vorausgesetzt.

Die Songs sollten bis spätestens 24. März 2018 im MP3-Format zusammen mit dem Songtext im Fontane-Festspiel-Büro eingereicht werden. Eine Jury, die sich aus verscheidenen Altersgruppen zusammensetzt, wird eine Vorauswahl treffen. Im April soll dann der Sieger beim öffentlichen Fontane-Song Contest gekürt werden. Dort wird das Publikum entscheiden, welche drei Beiträge in die letzte Runde kommen. Die Präsentation und Prämierung der drei Gewinnersongs findet schließlich am 19. Mai 2018 im Rahmen der fünften Fontane-Festspiele statt (RA berichtete). Dort wird dann erneut das Publikum entscheiden, wer den ersten, den zweiten und den dritten Preis zuerkannt bekommt. Der Einsatz lohnt sich für die Nachwuchsmusiker: Geldprämien in Höhe von 500, 300 und 200 Euro winken den Siegern. Die Songs sollen später nicht nur beim Wettbewerb gespielt werden, sondern auch auf Veranstaltungen im Fontane-Jahr 2019.

Damit die Teilnehmer auch wissen, aus welchem Fundus sie inhaltlich schöpfen können, bietet das Festspiel-Büro Input-Veranstaltungen an. Weitere Infos dazu es auf der Website der Fontane-Festspiele unter www.fontane-festspiele.com/kinder-jugend/fontane-song/ sowie auf Facebook.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG