Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ermittlungen
Schüsse in den Ruppiner See

Die Polizei stellte Patronenhülsen sicher, die mutmaßlich von Schreckschussmunition stammen.
Die Polizei stellte Patronenhülsen sicher, die mutmaßlich von Schreckschussmunition stammen. © Foto: dpa
Judith Voigt / 22.01.2018, 13:48 Uhr
Neuruppin (MOZ) Mit einem pistolenähnlichen Gegenstand haben zwei Unbekannte in den Ruppiner See geschossen. Ein Neuruppiner beobachtete die jungen Männer am Sonnabend gegen 4 Uhr an der Regattastraße dabei. Am Nachmittag entdeckte der Zeuge dann an der Stelle gleich mehrere Patronenhülsen. Daraufhin informierte er die Polizei. Diese stellte die Hülsen sicher. Es handelt sich offenbar um Munition einer Schreckschusswaffe. Der Zeuge konnte die beiden Männer als etwa 1,70 Meter groß beschreiben. Sie hatten dunkles Haar und waren dunkel gekleidet. Beide hatten einen Rucksack dabei, einer davon war beige-schwarz. Beide Männer sprachen in einheimischem Dialekt. Die Kripo ermittelt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG