Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Karl-Heinz und Bringfriede Sarow aus Hohenfelde gaben sich vor 60 Jahren das Ja-Wort

Diamantenhochzeit
Beim Schieber im MTS-Saal kennengelernt

Michael Dietrich / 24.01.2018, 20:30 Uhr
Hohenfelde (MOZ) Mit Blumen und einem Korb Landprodukte hat Bürgermeister Jürgen Polzehl am Mittwoch dem Ehepaar Bringfriede und Karl-Heinz Sarow in Hohenfelde zur Diamantenen Hochzeit gratuliert. Zusammen mit Ortsvorsteher Detlev Martens und Rosi Sydow vom Dorfverein besuchte das Stadtoberhaupt das Paar in dessen Wohnung in Hohenfelde und stieß mit einem Glas Sekt auf das Jubiläum an.

Im Dezember 1953 lernten sich Bringfriede und Karl-Heinz Sarow bei einem Tanz zum MTS-Vergnügen im späteren Kulturhaus Neue Zeit kennen. Die 20-Jährige war mit ihren Eltern aus Heinrichsdorf im heutigen Polen vor den Russen geflüchtet und nach Hohenfelde gekommen, wo sie auf dem elterlichen Hof in der Landwirtschaft half. Er ist gebürtiger Schwedter, lernte nach dem Krieg Hufschmied und arbeitete in der Maschinen- und Traktorenstation (MTS). Der damals 21-jährige Karl-Heinz erinnert sich an die erste Begegnung: "Na wir haben getanzt, Schieber und so. Und dann dachte ich, die ist richtig, die behälste." Drei Jahre später gaben sie sich im Rathaus am Karlsplatz und in der Katharinenkirche das Ja-Wort, feierten anschließend groß in der Gaststätte Monplaisir.

Das Paar bekam eine Tochter und einen Sohn und zog 1960 nach Schwedt. Heute wohnen beide mit im Haus von Tochter Karin und Schwiegersohn Wolfgang Köpernick in Hohenfelde. Fünf Enkel und sieben Urenkel haben die Sarows. Wenn Karl-Heinz von früher erzählt, ist er nicht zu bremsen. Er erin-nert sich genau, wann was zum Kriegsende in Schwedt geschah, was wo stand und an fast alle Bürgermeister seither. Natürlich verriet er dem heutigen auch gern sein Erfolgsrezept für 60 Jahre Eheglück: "Du musst Vertrauen haben und Dich aufeinander verlassen können."

Bringfriede Sarow ist heute 84 Jahre alt. Alte Schwedter werden sie noch als Verkäuferin im IFA-Fahrradladen in der Vierradener Straße kennen. Karl-Heinz ist 85 Jahre alt. Bis zum Ruhestand arbeitete er bei der Melioration. In Schwedt bekannt wurde er auch als Schiedsrichter - bis ins hohe Alter war er mit dem Kose-namen "Opa Sarow" auf den Fußballfeldern unterwegs und ist Ehren-Schiedsrichter des Fußballkreises, dessen Vorstand am Mittwochabend gratulieren kam.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG