Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verbrannt
Mysteriöser Leichenfund - Polizei tappt im Dunkeln

Symbolbild
Symbolbild © Foto: dpa
Steffen Göttmann / 18.03.2018, 20:13 Uhr - Aktualisiert 18.03.2018, 20:43
Möglin (MOZ) Der mysteriöse Leichenfund von Möglin gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Die Leiche sei bis zur Unkenntlichkeit in dem Auto verbrannt, sagte Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß am Sonntag. Über die Untersuchung der Zähne versuche die Polizei nun die Identität des oder der Toten zu ermitteln. Ob es sich um ein Gewaltverbrechen oder um Suizid handelt, sei nicht geklärt.

Zwar stehe fest, woher das Auto kommt. Ob es sich um den Besitzer oder eine andere Person handelt, sei vollkommen offen. Die Person saß in dem Auto, das am Freitagvormittag am Radweg zwischen Möglin und Kunersdorf in Flammen aufgegangen war,so die Polizeisprecherin. Nachdem die Feuerwehrleute aus Bliesdorf und Reichenow/Herzhorn den Brand gelöscht hatten, machten sie den grausigen Fund.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG