Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eröffnung
Thomashof eröffnet eigenes Café am 1. Mai

Mehr als 50 Gäste werden erwartet.
Mehr als 50 Gäste werden erwartet. © Foto: Privat
Martin Risken / 26.04.2018, 19:31 Uhr - Aktualisiert 26.04.2018, 22:02
Klein-Mutz (MOZ) Der vom europäischen Förderprogramm Ile-Leader unterstützte, behutsam sanierte Thomashof in Klein Mutz feiert am 1. Mai von 14 bis 22 Uhr die Eröffnung eines Cafés.Heike und Jörg Thomas verwirklichten sich ihren Lebenstraum, als sie sich für das Landleben auf dem Vierseithof in Klein Mutz entschieden. Die Großstädter, die den Hof 2008 erwarben und zuerst als Wochenenddomizil nutzten, erhielten 2013 mit ihrem Konzept einer nachhaltigen, touristischen Umnutzung des Hofes eine Förderung vom Förderprogramm Ile-Leader, ein europäisches Programm zur Stärkung des ländlichen Raums.

Ein Stallgebäude wurde umgenutzt und umfassend saniert. Es befinden sich nun vier Ferienwohnungen und ein Atelier darin. Die wesentlichen Bauarbeiten dazu wurden im Mai 2015 abgeschlossen. Die Ferienwohnungen für mindestens zwölf Gäste sind seitdem in Betrieb.

Am 1. Mai ist es nun soweit und ein gemütliches Café am Eingang des Hofes vervollständigt das Konzept im ehemaligen Stallgebäude. Hier bringt sich nun bereits die nächste Generation auf dem Hof ein. Die 26-jährige Architektin Christina Klein erfüllt sich hier den Traum vom eigenen Café. Sie wird es federführend betreiben und man darf gespannt sein, was sie für ambitionierte Ideen entwickelt.

Bei der behutsamen Sanierung des Gebäudes blieb das Ursprüngliche des historischen und regionaltypischen Ensembles erhalten. Maßgearbeitete Holztüren, Fenster und Treppen, in aufwendiger Zimmermannsarbeit restauriertes Dachgebälk und die konsequente Verwendung von Naturbaustoffen und Lehmputz machen traditionelle Handwerkskunst sichtbar. Der großzügige, stilvoll mit edlen Nussbaumtischen und Kamin eingerichtete Gastraum eignet sich für Veranstaltungen bis zu 30 Personen. Kleinere kulturelle Veranstaltungen sind in Planung.

Das Café wird von Mai bis September, am Wochenende von 12 Uhr bis 22 Uhr, geöffnet sein. Ab Mittag gibt es eine Auswahl an selbst gebackenen Kuchen, Kaffeespezialitäten und eine kleine Mittagskarte. Am Abend gibt es ein wöchentlich wechselndes Menü. Eine Auswahl an regionalen und saisonalen Köstlichkeiten aus eigener Herstellung wird geboten. Zusätzlich soll es jeden ersten Sonntag im Monat ein Frühstücksbüffet geben. Zur Eröffnung werden verschiedene Häppchen gereicht und die Bar steht offen. Mehr als 50 Gäste werden erwartet. „Wir freuen uns über jeden Gast“, so Familie Thomas.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG