Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Polizeieinsatz
Verprügelter Betrunkener will Rache nehmen – und demoliert das falsche Auto

Der 24-Jährige hatte zuvor offenbar reichlich Alkohol getrunken.
Der 24-Jährige hatte zuvor offenbar reichlich Alkohol getrunken. © Foto: Jens Büttner/dpa (Genrebild)
Odin Tietsche / 11.05.2018, 14:37 Uhr - Aktualisiert 11.05.2018, 14:45
Birkenwerder (MOZ) Ein betrunkener Mann, der offenbar zuvor verprügelt worden war, wollte sich am Donnerstag an seinen vermeintlichen Angreifern rächen – demolierte dabei aber das falsche Auto.

Gegen 17.30 Uhr alarmierte ein Anwohner aus der Bergfelder Straße die Polizei und meldete den Beamten einen Mann, der auf der Motorhaube eines Autos herumsprang. Da der Anrufer die Halterin des Autos kannte, hielt der Anwohner sowie weitere Nachbarn den offenbar betrunkenen Mann fest, bis die Beamten eintrafen.

Der 24-Jährige erklärte den Polizisten, dass er zuvor von drei Männern geschlagen und – als er am Boden lag – auch noch getreten worden zu sein. Die Angreifer sollen dann geflüchtet sein. Da der junge Mann den abgestellten Wagen in der Nähe mit seinen Peinigern in Verbindung brachte und sich an den Männern rächen wollte, sprang er auf der Motorhaube des Autos herum und demolierte so die Vorderfront des Wagens. Allerdings stellte sich dann heraus, dass der Wagen einer unbeteiligten Frau gehörte.

Die Beamten führten einen Atemalkoholtest bei dem 24-Jährigen durch, dieser erpustete sich einen Wert von 1,98 Promille. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen die unbekannten drei Angreifer auf und eine Anzeige gegen den 24-Jährigen wegen der Sachbeschädigung am Auto.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG