Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauleiter berichtet über grundhafte Sanierung in Kummerow

Kreisstraße
„Arbeiten liegen im Zeitplan“

Decke weg: Radfahrer können die Baustelle einigermaßen passieren. Für Autos gibt es dagegen kein Durchkommen.
Decke weg: Radfahrer können die Baustelle einigermaßen passieren. Für Autos gibt es dagegen kein Durchkommen. © Foto: Jörg Kühl
Jörg Kühl / 30.05.2018, 06:30 Uhr
Kummerow (MOZ) Die Bauarbeiten in Kummerow liegen nach Auskunft des ausführenden Bauunternehmens Oevermann im Zeitplan. Derzeit lassen die Kreisverwaltung Oder-Spree und die Stadt Friedland in einer gemeinsamen Anstrengung die Ortsdurchfahrt samt Bürgersteigen und Bushaltestellen grundhaft ausbauen. Betroffen ist die Dorfhälfte vom Abzweig Richtung Zeust bis zum Ortsausgang Richtung Bahrensdorf, das sind etwa 700 Meter. Für die Kreisstraße ist das Landratsamt als Bauherr zuständig, für Bürgersteige und Bushaltestellen die Stadt Friedland.

Die Bauarbeiten waren Anfang Mai gestartet. Am 8. und 9. Mai wurde die alte Deckschicht abgetragen. Auch der Unterbau und die Gehwegen wurden abgetragen. Im Ort werden 40 Meter Regenentwässerungsschächte verlegt. Außerdem werden im Zuge der Bauarbeiten vorausblickend die Trinkwasserleitungen von der Beeskower Firma ETS erneuert und von Leerrohre für schnelle Datenleitungen vorinstalliert, teilt der Oevermann-Bauleiter Silvio Radtke mit.

Die Bauleute fertigen auch neue behindertengerechte Bushaltestellen. Während der Bauphase hat die Busverkehrsgesellschaft BOS eine provisorische Haltestelle in Höhe des Friedhofes eingerichtet.

Sobald die Ortsdurchfahrt soweit vorbereitet ist, dass nur noch die neue Schwarzdecke aufgetragen werden muss, wird die freie Strecke zwischen Kummerow und Bahrensdorf instandgesetzt. Dazu zählt das Abfräsen der alten Decke, Reparaturen am Unterbau und der Enbau einer neuen Deckschicht. Das Asphaltieren will Oevermann dann in einem Zuge mit der Ortsdurchfahrt erledigen. In einem dritten Arbeitsschritt wird der Abzweig von der Dorfmitte in Richtung Zeust in Angriff genommen und grundhaft ausgebaut.

Hauptauftragnehmer Oevermann hat bis Ende September Zeit, die Bauarbeiten in Kummerow und auf der Straecke bis Bahrensdorf zu erledigen. Für die Zeit der Bauarbeiten ist eine Umleitung über die Ortsverbindung Kummerow-Zeust ausgeschildert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG