Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bebauungspläne in Diensdorf-Radlow

Gemeindevertretung
Neue Einfamilienhäuser an zwei Standorten

Bernhard Schwiete / 14.06.2018, 20:44 Uhr
Diensdorf-Radlow (MOZ) Mit Immobilien hat sich die Gemeindevertretung Diensdorf-Radlow am Donnerstagabend beschäftigt. Am Schulweg sind neue Einfamilienhäuser geplant, zahlreiche kommunale Gebäude werden demnächst saniert. Bei der Fahrrad-Protestdemo auf der Landesstraße tritt die Gemeinde als Mitveranstalter auf.

Für das Areal am Schulweg, in Nachbarschaft zur Alten Schulscheune, wird ein vorhabenbezogener Bebauungsplan erstellt. Das hat die Gemeindevertretung beschlossen. Damit ist der erste Schritt getan, damit nach Abschluss des Verfahrens Einfamilienhäuser auf dem Areal errichtet werden können. Nach Angaben von Bürgermeister Stefan Petrick handelt es sich dabei vermutlich um sieben Gebäude, wobei sich an der genauen Zahl auch noch etwas ändern könne. Das Vorhaben wird getragen von einem privaten Investor, der auch die Kosten für das Planverfahren trägt.

Ähnliches hatte die Gemeindevertretung zuletzt bereits auf eine Fläche an der Hauptstraße, nördlich des Caravan-Centers, beschlossen. Auch dort geht es vermutlich um sieben Einfamilienhäuser. Petrick begrüßt diese Entwicklung. „Dadurch können wir innerörtlich neuen Wohnraum schaffen“, sagte er am Freitag. Dass der Gemeinde für die Planung keine Kosten entstehen, sei eine „sehr gute Vorgehensweise“.

Unterdessen arbeitet die Gemeinde auch an der Modernisierung ihrer eigenen Immobilien. Verwendet werden dafür die Überschüsse aus den Kaltmieten, wie die Gemeindevertretung beschloss. Noch in diesem Jahr sollen die Gemeinderäume in der alten Schule eine neue Sanitärausstattung bekommen. Davon profitieren auch die Senioren aus der Ortsgruppe der Arbeiterwohlfahrt, die sich dort regelmäßig treffen. Außerdem erhält das Haus eine neue Pumpenanlage. In den nächsten Jahren sollen dort dann auch die Fenster ausgetauscht werden. Für 2019 wurde geplant, die Heizungen und die Fassaden der Bungalows am Badestrand in Radlow zu erneuern. In den Folgejahren ist eine Sanierung des Gebäudes neben dem Friseursalon angedacht. Dieses Jahr investiert die Gemeinde etwa 9000 Euro, 2019 dann sogar einen fünfstelligen Betrag.

Per einstimmigem Protokollbeschluss kam die Gemeindevertretung überein, dass die Kommune gemeinsam mit Bad Saarow als offizieller Veranstalter der Fahrrrad-Demonstrationen im Juli auftritt. Damit wollen die Gemeinden das Land zu einem baldigen Ausbau der maroden Abschnitte der Landesstraße 35 auffordern. Zu den fraglichen Teilstücken zählt auch die Ortsdurchfahrt Diensdorf-Radlow. Die erste Demonstration findet am Freitag, 6. Juli, statt. Start in Diensdorf-Radlow ist um 16.30 Uhr. Die Gemeindevertreter legten als Startpunkt die ehemalige Gaststätte „Alte Fischerhütte“ fest. Zunächst war dafür die Alte Schulscheune vorgesehen gewesen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG