Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

2000 Menschen betroffen
Weltkriegsbombe in Nauen erfolgreich gesprengt

Polizisten und Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes stehen am Fundort einer Bombe. Die Stadt bereitet sich auf die Entschärfung einer 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe vor. Knapp 2000 Menschen mussten am Freitagmorgen ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen.
Polizisten und Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes stehen am Fundort einer Bombe. Die Stadt bereitet sich auf die Entschärfung einer 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe vor. Knapp 2000 Menschen mussten am Freitagmorgen ihre Wohnungen und Arbeitsplätze verlassen. © Foto: Christian Pörschmann
dpa / 22.06.2018, 11:38 Uhr - Aktualisiert 22.06.2018, 12:35
Nauen (dpa) Die in der Nähe des Bahnhofs von Nauen (Havelland) gefundene 250-Kilogramm-Weltkriegsbombe ist am Freitagmittag kontrolliert gesprengt worden. Es seien im Umfeld keine Schäden entstanden, teilte die Stadt auf ihrer Internetseite mit. Für die Sprengung war die Bombe auf eine Fläche zwischen einer Bahnlinie und einer Siedlung transportiert worden.

Vor den Arbeiten mussten knapp 2000 Menschen in Sicherheit gebracht werden. Ab 8.00 Uhr am Freitagmorgen durfte sich niemand im Sperrkreis mit einem Radius von 900 Metern um den Fundort der Bombe aufhalten. Die Bahnverbindungen zwischen Brieselang und Nauen wurden unterbrochen. Der Fernverkehr auf der Strecke Berlin-Hamburg musste umgeleitet werden.

Im März war bei der Untersuchung eines Baufeldes ein Gegenstand im Boden festgestellt worden. Die Stadt hatte erst am Donnerstag erklärt, dass es sich zweifelsfrei um eine Fliegerbombe in rund drei Metern Tiefe handele.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG