Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Grundhafter Ausbau der Kreisstraße in Kummerow

Verkehr
Straßenbau macht Fortschritte

Für Telefon und Internet: Mitarbeiter der Baufirma Oevermann aus Eisenhüttenstadt heben einen Graben für Leerrohre aus.
Für Telefon und Internet: Mitarbeiter der Baufirma Oevermann aus Eisenhüttenstadt heben einen Graben für Leerrohre aus. © Foto: Jörn Tornow
Jörg Kühl / 06.07.2018, 06:00 Uhr
Kummerow (MOZ) Die im Mai im Auftrag des Landkreises begonnenen Arbeiten zur Erneuerung des zweiten, knapp 700 Meter langen Abschnittes der Kreisstraße in der Ortslage Kummerow kommen gut voran und liegen im Zeitplan. Dies teilt die Kreisverwaltung mit. Abgeschlossen sind die begleitenden archäologischen Untersuchungen. Es wurden Besiedlungsspuren nachgewiesen und zur weiteren Auswertung dokumentiert.

Einen außergewöhnlichen Fund wie beim ersten Bauabschnitt 2017 sei nicht zutage gefördert worden. Damals hatten Archäologe Ulrich Wiegmann und sein Team den sehr gut erhaltene Kopf einer Hacke aus dem Mittelalter ausgegraben.

Derzeit wird die Tragschicht für die neue Straße eingebracht, die erste ungebundene Schicht ist in einer Stärke von 15 Zentimetern bereits eingebaut. Die zweite ungebundene Tragschicht wir jetzt eingefahren. Der Schottereinbau soll „bis zum Ende der 29. Kalenderwoche“ abgeschlossen werden. Die Fahrbahnborde sind auf einer Länge von etwa 400 Metern beidseitig gesetzt, die Gehwegborde auf einer Länge von etwa 100 Metern. Nach dem Ausbau wird die Fahrbahn durchgehend eine Breite von sechs Metern haben. Die vorhandenen Gehwege und Grundstückszufahrten in Baulast der Stadt Friedland werden infolge der Änderung der Fahrbahnbreite der neuen Lage und Höhe der Kreisstraße angepasst.

Angefangen hatte der grundhafte Ausbau mit dem ersten Bauabschnitt, also vom Ortseingang aus Richtung Leißnitz bis zum Abzweig Richtung Zeust. Aktuell wird der zweite Bauabschnitt, also vom Abzweig Richtung Zeust bis zum Ortsausgang in Richtung Beeskow bearbeitet. Die Kreisverwaltung bittet alle Verkehrsteilnehmer, die ausgeschilderte Umleitung zu nutzen, die über die B 168 in Richtung Friedland, Abzweig Zeust nach Kummerow erfolgt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG