Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Windkraftanlage in Althüttendorf zum Teil zurückgebaut / Idee für die Nachnutzung

Kunst
Vom nackten Turm zum bunten Hingucker

Marco Marschall / 20.07.2018, 09:15 Uhr
Althüttendorf Wer kürzlich Richtung Neugrimnitz unterwegs war, dem wird aufgefallen, dass das einsame Windrad, das dort auf einem Hügel steht, seine Flügel verloren hat. Grund sei das Auslaufen des Vertrages für die Anlage. Soviel weiß Bürgermeister Siegfried Ortlieb. Der Betreiber hat anschließend für den Rückbau zu sorgen. Ob nach den Rotoren auch der Turm verschwindet, ist noch nicht sicher.

Nach Informationen des Joachimsthalers Richard Hurding gebe es oben auch eine Antenne, die von einem Telefonanbieter genutzt wird. Hurding kennt sich mit Türmen aus. Zusammen mit seiner Frau Sarah Phillips bewohnt er den Biorama-Turm, keine zehn Autominuten von Neugrimnitz entfernt. Das Paar hat einen Faible für Nachhaltigkeit und Kunst. Deshalb hat Hurding auch für den Althüttendorfer Windkraftturm schon eine Idee: ein Spektrum aus Glaslamellen, das je nach Standort der Beobachtung ein anderes Farbenspiel bietet. Glas deshalb, weil es die Geschichte der Region symbolisiert. Die Hüttendörfer in der Umgebung verdanken der Ansiedlung von Glashütten ihren Namen. Vom 31. Juli bis 5. August werden die Grimnitzer Glastage wieder zahlreiche Besucher nach Joachimsthal locken.

Der farbenfrohe Turm könnte weitere Gäste neugierig auf die Region machen. „Er liegt nur ein paar hundert Meter von der Autobahn. Tausende Leute sehen ihn Tag für Tag“, argumentiert Hurding. Noch scheint nicht ganz klar, wem er gehört. Doch Richard Hurding will am Thema dranbleiben und schauen, ob eine Weiternutzung möglich ist.

In Deutschland gibt es derzeit fast 30 000 Windkraftanlagen. Viele werden nach 20 Jahren abgebaut, weil dann die Förderung nach dem Erneuerbare Energien Gesetz endet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG