Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ökologisches Jahr für Jugendliche / Auch Bundesfreiwilligendienst kann jetzt in Müllrose geleistet werden

Tourismus
Kanus und Eisbecher auf dem Radlerhof

Auch ein Boot muss mal geputzt werden: Inhaber Robert Göller reinigt am Montag auf dem Radlerhof in Aurith ein Kanu. Drei Gäste können in solch einem Fahrzeug die Oder hinab fahren. Sehr beliebt ist die etwa fünfstündige Tour von Ratzdorf nach Aurith.
Auch ein Boot muss mal geputzt werden: Inhaber Robert Göller reinigt am Montag auf dem Radlerhof in Aurith ein Kanu. Drei Gäste können in solch einem Fahrzeug die Oder hinab fahren. Sehr beliebt ist die etwa fünfstündige Tour von Ratzdorf nach Aurith. © Foto: Frank Groneberg
Frank Groneberg / 24.07.2018, 06:15 Uhr
Aurith (MOZ) Die Sommerferien sind auch im Radlerhof in Aurith die Zeit, in der am meisten zu tun ist. Zwar sind am Montag in der brütenden Mittagshitze nur ganz vereinzelt Radfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs, die Hände in den Schoß legen kann Inhaber Robert Göller deshalb aber nicht. Er nutzt die Zeit dafür, die sechs Kanus des Radlerhofs zu säubern. Bis Sonntagabend waren Touristen mit den Booten auf der Oder unterwegs. „Wir bringen die Boote nach Ratzdorf, setzen sie dort in die Oder und nach etwa fünf Stunden kommen die Bootsfahrer bei uns an“, beschreibt er eine auch für Anfänger gut geeignete Tour. Andere Gäste starten direkt in Aurith und fahren dann stromabwärts bis nach Szcze­cin, wo Robert Göller Boote und Nutzer dann wieder abholt.

Am Montagnachmittag ist der Chef des Radlerhofs dann wieder voll damit beschäftigt, seine Gäste mit Bratwurst und Bulette, Softeis und Eisbechern, Kuchen, Bier und roter Braue zu versorgen. Denn der Imbiss gehört genauso zum Radlerhof in Aurith wie ein Zeltplatz, Pensionszimmer und ein Grillplatz. Vor allem nachmittags legen hier viele Radfahrer und andere Urlauber eine Pause ein, um sich zu stärken. Kinder können sich auf dem Spielplatz und auf einem Piratenschiff austoben. Und an den Wochenenden ist es manchmal gar nicht so leicht, auf dem großzügigen, grünen Gelände mit Tischen und Stühlen einen freien Sitzplatz zu bekommen.(gro)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG