Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mondgucker schauten in Liebenhof bei Peter Eichelkraut ins Firmament

Mondfinsternis
Himmlisches Jahrhundert-Ereignis

Romantisch:  Die milde Nacht inspirierte nicht nur die Astronomen und ihre Fans.
Romantisch:  Die milde Nacht inspirierte nicht nur die Astronomen und ihre Fans. © Foto: Edgar Nemschok
Irina Voigt / 29.07.2018, 20:05 Uhr
Garzau-Garzin (MOZ) Das Jahrhundertereignis am Himmel in der Freitagnacht lockte viele ins Freie. An den Feldrainen mit freiem Blick ins Firmament hatten es sich etliche Mondgucker mit Berliner Autokennzeichen dafür auf Strohballen bequem gemacht.

Bei Peter Eichelkraut herrschte regelrechtes Gedränge. Der astronomisch versierte Liebenhofer hatte seine Telekope und Fernrohre aufgebaut, die das Ereignis der totalen Mondfinsternis besonders strahlend und nah ins Blickfeld rückte. Auf großen Postern und Darstellungen der in diesem Jahrhundert letztmaligen Vorgänge, deren Zeuge man sogleich werden sollte, hatte Eichelkraut das Himmelsereignis theoretisch erklärt. Etwas Enttäuschung machte sich bei den jüngeren Gästen breit, da sich der Mond und sein in dieser Nacht naher Begleiter, der Mars, verschwommen und noch unspektakulär über dem Horizont zeigten. Später klarte es auf und die ISS mit Alexander Gerst an Bord zog vorüber, garniert von Sternschnuppen und den allerletzten Linienflugzeugen.

Optisch mit bloßem Auge besonders beeindruckend, zeigte sich der Blutmond zu vorgerückter Stunde, als der Kernschatten der Erde nach rechts wegwanderte und die strahlend helle Mondsichel zum Vorschein kam.

Das stellte Familie Otto aus Köpenick zufrieden mit dem nächtlichen Ereignis fest, die als fast Letzte ihre Fernrohre einpackte. „Wir sind mit den Kindern rausgekommen, weil hier die Sicht viel besser ist.“ Auch Peter Eichelkraut war sehr zufrieden mit der Resonanz. „Mit so vielen Gästen hatten wir gar nicht gerechnet, umso schöner war es“, sagt er.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG