Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kellerbrand
Ernstfall während Einsatzübung

Die Einsatzkräfte retteten mehrere Bewohner mit der Drehleiter vor einem Kellerbrand.
Die Einsatzkräfte retteten mehrere Bewohner mit der Drehleiter vor einem Kellerbrand. © Foto: Simone Weber
Simone Weber / 14.08.2018, 10:49 Uhr
Rathenow Mitten in der 24-Stunden-Ausbildung der Rathenower Feuerwehr wurden die Kameraden am Samstagmorgen zu einem realen Einsatz gerufen. Um 0.33 Uhr ging der Alarm - „Rauchentwicklung am Gebäude, Kreisverkehr Berliner Straße“. Erst eine Stunde zuvor war die Wehr von einer Großübung zurück, die sie mit Kameraden der Rathenower Ortsteile und Premnitzer Feuerwehren durchführte.

Zunächst rückte ein Einsatzfahrzeug mit den Kameraden aus, die ihre Essenspause unterbrachen. Um 0.41 Uhr wurden zwei weitere Einsatzfahrzeuge alarmiert. So waren mehr als 40 Leute im Einsatz; dabei waren auch einige aus der Partnerstadt Rendsburg, die an der Wochenendausbildung teilnahmen.

Zunächst vermutet, dass es in einer der unteren Wohnungen brenne, fanden die Kameraden schnell den Herd der Rauchentwicklung im Keller des Mehrfamilienhauses. Währenddessen wurden rund ein Dutzend Mieter über eine Drehleiter über ihre Balkone und aus ihren Fenstern gerettet. Ein Bewohner warf eine Bettmatratze aus seinem Fenster auf das darunter liegende Vordach und sprang darauf. „Die Rauchmelder machten einen mächtigen Lärm, und als ich die Wohnungstür öffnete, war die Rauchentwicklung schon groß“, so ein geretteter Mieter. Einige Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Rathenower Klinik. Die übrigen Bewohner kamen die Nacht über bei Verwandten unter, da das Haus zunächst gesperrt und versiegelt wurde. Die Ursache des Brandes im Keller des Wohnhauses war während des Einsatzes noch unklar und wird weiter untersucht.

Die ersten Kräfte zogen nach etwas über einer Stunde wieder ab. Die letzten beendeten  gegen 4.00 Uhr den Einsatz. So wurden zwei für 3.00 Uhr geplante Einsatzübungen erst einmal verschoben. Sie fanden gegen 8.30 Uhr statt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG