Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Aktionist besuchte am Freitag das Sommerfest der Brandenburger SPD in Potsdam

Mobbing-Kampagne
Hilfsangebot vom „Camp Stahl“

Heike Jänicke / 18.08.2018, 14:36 Uhr - Aktualisiert 18.08.2018, 18:37
Potsdam (MOZ) Carsten Stahl, der sich mit seiner bundesweiten Kampagne gegen Mobbing an Schulen einsetzt und dabei immer mehr Unterstützer findet, besuchte am Freitag das Sommerfest der Brandenburger SPD in Potsdam.Bei dem Treffen kam er auch mit Ministerpräsident Dietmar Woidke ins Gespräch. Die Brandenburger SPD unterstützt Carsten Stahl in seinem Kampf gegen Mobbing.

"Staatssekretär Thomas Drescher hat mir gestern persönlich gesagt, dass das Bildungsministerium alle Brandenburger Schulen der Oberstufen angeschrieben hat, und mein Projekt Camp Stahl als Hilfsangebot bei Problemen mit Mobbing, Gewalt und Vorurteilen den Schulen vorgeschlagen hat. Damit stehen jetzt beide Ministerien, das Innenministerium und das Bildungsministerium von Brandenburg zu meinem Projekt", erklärte Carsten Stahl gegenüber der Märkischen Oderzeitung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG