Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Konzert für Alte Musik zu den Uckermärkischen Musikwochen in Altkünkendorf

Kultur
Ein leises Klavier in der Stille der Kirche

Daniela Windolff / 27.08.2018, 06:44 Uhr - Aktualisiert 27.08.2018, 12:12
Altkünkendorf (MOZ) Mit leisen Tönen, sanften Klängen und verspielten Weisen boten die Uckermärkischen Musikwochen wieder ein Wochenende voller Musikgenuss. Das Ensemble „Capell und Taffel-Music“ führte in der Dorfkirche Altkünkendorf klassische Klavier- und Bläsermusik aus dem 17. und 18. Jahrhundert auf. In dem Ensemble für Alte Musik finden sich Musiker aus verschiedenen Orchestern und Spezialisten für Alte Musik zusammen. Luise Haugk (Oboe), Monika Fischaleck (Fagott, Blockflöte), Annette Riedinger (Klarinetten), Stephan Katte (Naturhorn)  und Sebastian Knebel (Hammerklavier) musizierten auf historischen Instrumenten Stücke, die früher zu verschiedenen Anlässen erklangen, zum kleinen Fest im guten Hause, zu Mahlzeiten, zu Kurzweil und Amüsement und auch leise Einschlafmusik.  Obwohl es ein kleines Kammerensemble war, zauberten die fünf Musiker diese vielfältigen Stimmungen in die Kirche und ließen das Publikum träumen.

Die Uckermärkischen Musikwochen bieten seit 1992 jeden Sommer im August erstklassige Konzerte an besonderen Orten in der Uckermark. Sie verwandeln Dorfkirchen und Guts­häuser, Scheunen, Ställe oder historische Mühlen in urige Konzertsäle oder spielen unter freiem Himmel in Schlossgärten oder Parks. So ungewöhnlich wie die Konzertorte, so vielseitig ist auch das Musik-repertoire, das  von Musik der 12. Jahrhunderts bis zu Kompositionen der Gegenwart reicht. Zum Zauber der Uckermärkischen Musikwochen gehört auch immer ein kleines Rahmenprogramm. In Altkünkendorf hatten die Besucher Gelegenheit, den Infopunkt zum Unesco-Weltnaturerbe Grumsin zu besuchen oder etwas über das Projekt zum Ausbau des Kirchturms und Wiederaufbau des Altars zu erfahren. Nach dem Konzert lud der Kirchen-Förderverein zu Kaffee und Kuchen ein.(dw)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG