Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Politikerbesuch
Klein-Mutzer wollen mehr Radwege

Ortsgespräch: Bernd Gotthardt und Uwe Feiler.
Ortsgespräch: Bernd Gotthardt und Uwe Feiler. © Foto: Martin Risken
Martin Risken / 31.08.2018, 17:48 Uhr
Klein-Mutz (MOZ) „Der Bau des Radweges darf am Alten Anger nicht enden“, fordert Bernd Gotthardt als Ortsvorsteher von Klein-Mutz unmissverständlich. „Ich will den Anschluss nach Löwenberg“, bekräftigte er am Donnerstagmittag beim Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Uwe Feiler sein Ziel, das Radwegenetz in der Region aufzuwerten.

Schön wäre es auch, wenn es gelingen würde, Fördermittel für den innerörtlichen Ausbau des Geh- und Radweges zu akquirieren, appellierte Gotthardt an den Bundespolitiker, sich kundig zu tun, welche Möglichkeiten es gäbe.

Im jüngsten Bauausschuss ist bereits die Vorplanung für den Bau des Geh- und Radweges entlang der Kreisstraße 6512 vorgestellt worden. Demnach soll auf der nördlichen Seite der Kreisstraße 6512 innerorts ein 777 Meter langer und 2,50 Meter breiter, kombinierter Geh- und Radweg gebaut werden. Außerdem soll die Beleuchtung erneuert werden. 460 000 Euro hat die Stadt für dieses Bauvorhaben für den Haushalt 2019 vorgemerkt. Beteiligen müssen sich laut Gotthardt aber auch die Anlieger, deren Grundstücke durch den Weg aufgewertet würden. Diese seien dazu bereit. „Im Winter gibt es dort kein Durchkommen. Bei Dunkelheit ist es sehr gefährlich“, schilderte er. Deshalb habe der Ortsbeirat schon vor Jahren diesen Weg gefordert. Dabei gehe es vor allem um die Sicherung des Schulweges für die vielen Kinder aus Klein-Mutz, die mit dem Bus oder dem Fahrrad zur Schule fahren.(ris)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG