Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Für das Biesdorfer Erntefest packt das ganze Dorf mit an / Feierlichkeiten beginnen mit Gottesdienst / Krone feierlich begrüßt und gehisst

Erntefest
Gemeinsam fegen und feiern

Nadja Voigt / 03.09.2018, 06:02 Uhr
Biesdorf (MOZ) Mit einem bunten Festumzug und ihrem legendären Kuchen haben die Biesdorfer am Sonnabend mal wieder ihre Gäste begeistert. Und allen Besuchern und sich selbst bewiesen, wie wichtig der Zusammenhalt im Dorf ist.

Backen, Kochen, Fegen, Schmücken: Wenn es um ihr Erntefest geht, packen alle Biesdorfer gemeinsam an. Das ganze Dorf ist auf den Beinen und überall begeistern die Besucher aufwendig dekorierte Grundstücke. Mit allem, was die Obst- und der Gemüsegärten hergeben: Äpfel, Kartoffeln, Kürbisse, Zucchini, Mais aber auch Sonnenblumen, so weit das Auge reicht.

„Das ist unser größtes Fest im Dorf. Dafür geben alle alles“, lacht Ortsvorsteherin Sylvia Wesolek. Das ganze Dorf sei an den Vorbereitungen beteiligt gewesen, und natürlich an der Durchführung. Das wird bei der Moderation deutlich: Auf einem Hochstand stehend, kommentiert die Ortsvorsteherin charmant und pointiert die vorbei rollenden Gefährte.

Darunter der Herrentagswagen mit den Kuchenfrauen, die, das Brandenburg-Lied singend, als erste die Dorfstraße hinauf- und wieder hinunter rollen. Gefolgt von der Erntekrone, die auf einem eigenen Traktor sicher von Familie Schröder ins Dorf gebracht wird. Danach knattern die unterschiedlichsten Rasentraktoren in Richtung Dorfplatz. Auch sie natürlich bis ins Detail geschmückt.

Nach weiteren Gefährten rollen dann die Männer vom Stammtisch an dem am Straßenrand und im Dorf Wartenden vorbei. Winkend und rufend werden auch die befreundeten Nachbarn aus Frankenfelde, Eichwerder, Möglin oder Bliesdorf begrüßt. Auch sie haben schwere Technik aus vielen Jahrzehnten des zurückliegenden Jahrhunderts unter sich: ein Deutz D40, ein Multicar oder McCormick, ein New Holland oder ein ZT303, einen Belarus-Traktor oder einen Zetor-Heuwender. Und hinter sich: Die Männer von der Freiwilligen Feuerwehr. Die setzen den Schlusspunkt des fast 30 Fahrzeuge umfassenden Festumzuges.

Als alle sicher den Dorfplatz passiert haben, gibt es kein Halten mehr: Bis weit die Dorfstraße hinunter stehen die Biesdorfer und ihre zahlreichen Gäste und warten, um ein Stückchen Kuchen zu ergattern. Oder auch zwei. Auch Wriezens Bürgermeister Karsten Ilm (CDU) reihte sich gerne in die Schlange ein.

Der Tag in Biesdorf hatte mit einem Erntedank-Gottesdienst in der Kirche am Vormittag und einem gemeinsamen Essen auf dem Dorfplatz angefangen und war mit dem Festumzug und dem Plündern des Kuchenbüffetts noch lange nicht beendet. Danach wurde die Erntekrone feierlich in Empfang genommen und gehisst, bevor Clown Herzchen Klein und Groß bespaßte und am Abend Bernados Ohrwurm Express die Beschallung der Festgäste übernahm.

Den ganzen Tag hatte auch schon das in Folie gut verpackte Wildschwein über dem Feuer auf seine Verkostung am Abend gewartet. DJ Timo und der Altreetzer Karnevalsclub übernahmen danach, sodass bis in den späten Abend getanzt, gelacht und natürlich auch gefeiert werden konnte.

„Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung von allen“, fand Ortsvorsteherin Sylvia Wesolek am Rande der Festlichkeiten des Wriezener Ortsteils lobende Worte. Das zeichnet den Zusammenhalt im Dorf und natürlich auch im gastgebenden Verein „Dorf und Kirche“ aus.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG