Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Autodiebstahl
Polizei jagt Porsche

Wegen eines gestohlenen Porsches war die Polizei in der Uckermark im Einsatz.
Wegen eines gestohlenen Porsches war die Polizei in der Uckermark im Einsatz. © Foto: Patrik Rachner
MOZ / 07.10.2018, 15:46 Uhr - Aktualisiert 07.10.2018, 16:01
Gramzow/Schwedt (MOZ) Nach einer wilden Verfolgungsjagd ist einem Autodieb am Sonnabend in Prenzlau die Flucht gelungen. Der Mann war am frühen Morgen mit einem nur eine Stunde zuvor in Berlin gestohlenen weißen Porsche auf der A11 Richtung Polen unterwegs, hatte die Autobahn an der Anschlussstelle Gramzow verlassen und war in Richtung Prenzlau gerast. Dort wurde der weiße Wagen später mehrfach gesehen, konnte allerdings nicht gestoppt werden. Was offenbar auch daran lag, dass er rund 400 PS unter der Motorhaube hatte, worauf ein Polizeisprecher am Sonntag verwies. Der Fahrer stellte das Auto, dessen Wert bei rund 50 000 Euro liegt, letztlich in der Klosterstraße ab und konnte entkommen. Der Mann ist etwa 30 bis 40 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare und laut Polizei eine „stabile Figur“.

Während nach diesem Fahrer noch gefahndet wird, sitzt der Mann, der am Donnerstag in Schwedt mit einem gestohlenen Audi Q7 in Schwedt einen Funkstreifenwagen gerammt hatte, jetzt hinter Gittern. Gegen den 28-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG