Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vierteljährliche Treffen und Austausch jetzt im Brandenburgischen Viertel

Gesunde Kinder
Netzwerk sucht weitere Paten

Gut behütet: Das Netzwerk Gesunde Kinder begleitet junge Familien in den ersten drei Jahren. 2006 hat sich die Initiative in Eberswalde gegründet.
Gut behütet: Das Netzwerk Gesunde Kinder begleitet junge Familien in den ersten drei Jahren. 2006 hat sich die Initiative in Eberswalde gegründet. © Foto: GLG
Viola Petersson / 16.10.2018, 20:51 Uhr - Aktualisiert 16.10.2018, 22:21
Eberswalde (MOZ) Das Netzwerk Gesunde Kinder hat mit der Bildungseinrichtung Buckow eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Dank dieser ist das Familiennetzwerk nunmehr verstärkt im Brandenburgischen Viertel präsent. Denn: Die vierteljährlichen Paten-Stammtische finden jetzt im Familienzentrum an der Spreewaldstraße 20/22 statt. Die Bildungseinrichtung Buckow ist gewissermaßen der Gastgeber. Als solche hat sie jüngst beim Treffen der Ehrenamtler ihre Premiere erlebt.

Kerstin Schadow, Mitarbeiterin und gleichzeitig selbst Gruppenleiterin im Netzwerk, stellte den Mitstreitern das Raumwunder vor. So mancher Eberswalder kenne das Haus noch als Kita „Harlekin“, rief Schadow in Erinnerung. Nach der Wende wurde die Einrichtung jedoch geschlossen, die Bildungseinrichtung Buckow erwarb sie und richtete dort ein Ausbildungs- und Lernzentrum ein. Dies sei die Spreewaldstraße heute noch, aber eben noch viel mehr. Unter anderem beherbergt sie wieder eine Kita, die Kita „Kleeblatt“, der jüngste „Spross“ des freien Trägers. Sie sei ferner Flüchtlingsunterkunft, Café, Beratungsstelle. „Das Haus hat sich zu einem sozialen Zentrum fürs Brandenburgische Viertel entwickelt“, konstatierte Schadow. Eine entscheidende Aktie daran habe auch Petra Pauli mit ihrer offenen Sozialberatung, die die Patinnen über die Angebote und die thematische Bandbreite der  Beratung informierte. Ein Service, ein Angebot zur Unterstützung, von dem auch vom Netzwerk betreute und begleitete Familien profitieren können.

Das Domizil der Bildungseinrichtung Buckow sei barrierefrei und biete bessere Parkmöglichkeiten, nennt Katrin Kaplick, Koordinatorin des Netzwerkes, zwei Vorzüge des neuen Gastgebers, sich gleichzeitig beim bisherigen Partner, der Akademie der Gesundheit bedankend. Aktuell betreuen die 65 Paten 234 Familien im Oberbarnim. Sie begleiten die Familien bis zum dritten Geburtstag des Kindes. „Wir suchen weiter neue Paten“ wirbt Kaplick um Neuzugänge. Am 10. November startet eine neue Schulung für „Anfänger“. „Ein idealer Zeitpunkt also für den Einstieg“, so die Koordinatorin. Das nächste Elternseminar widmet sich dem Thema „Gesunde Füße von Anfang an“ (15. November, 9.30 Uhr, Westend-Center).

Zu den aktuellen Problemen, die die Familien, wie überhaupt Eltern kleinerer Kinder in der Stadt bewegen, gehöre die Situation bei Kinderärzten. Mit dem Abschied des Kollegen im MVZ Am Klinikum Barnim gibt es bekanntlich nur noch drei Pädiater in Eberswalde. (vp)

Weitere Infos: Tel. 03334 692393

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG