Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Keuchhusten
Zahl in Brandenburg stark rückläufig

Die Zahl der Keuchhustenfälle in Brandenburg ist nach einem Höhepunkt im Vorjahr stark rückläufig.
Die Zahl der Keuchhustenfälle in Brandenburg ist nach einem Höhepunkt im Vorjahr stark rückläufig. © Foto: dpa/Angelika Warmuth
dpa / 12.11.2018, 15:47 Uhr
Potsdam (dpa) Die Zahl der Keuchhustenfälle in Brandenburg ist nach einem Höhepunkt im Vorjahr stark rückläufig. Bis Ende Oktober wurden 459 Erkrankungen gezählt, das waren 38 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie das Gesundheitsministerium in Potsdam am Montag mitteilte.

Im Nachbarland Sachsen-Anhalt waren dagegen mit 836 Fällen bis Ende Oktober bereits mehr Erkrankungen als im gesamten Vorjahr registriert worden. 2017 waren in Brandenburg 835 Fälle von Keuchhusten erfasst worden, das bedeutete den höchsten Stand seit 2012, als knapp 1500 Fälle bekannt wurden.

Keuchhusten gilt als Kinderkrankheit, es können aber auch Erwachsene betroffen sein. Zyklische Schwankungen der Erkrankungszahlen über mehrere Jahre sind nach Einschätzung von Experten typisch.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG