Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Plage
Wildschweine pflügen Ort um

Sie wollen doch nur futtern (Symbolfoto).
Sie wollen doch nur futtern (Symbolfoto). © Foto: dpa/Gregor Fischer
Matthias Henke / 29.11.2018, 13:30 Uhr
Dannenwalde (MOZ) Über eine Wildschweinplage im Dorf machte Dannenwaldes Ortsvorsteher Rüdiger Ungewiß am Dienstag bei der Sitzung des Granseer Hauptausschusses seinem Ärger Luft.  Nahezu jede Nacht seien die Tiere bei der Nahrungssuche  zu beobachten. „Sämtliche Grünanlagen im Ort sind mittlerweile verwüstet“, sagte er bei seinem Bericht vom jüngst tagenden Ortsbeirat.

Dies betreffe beispielsweise nicht nur Wiesen sowie die Grünstreifen entlang der Straßen, sondern auch den Bereich des Barfußpfades. „Alles ist zerwühlt. Es wurde vor Jahren teilweise viel Geld in die Hand genommen, um das herzurichten und nun das“, so Ungewiß sichtlich frustriert. Zwar seien Wildschweine in der Gegend an sich nichts ungewöhnliches – dass Dannenwalde in dieser Intensität heimgesucht werde, geschehe aber zum ersten Mal.

Als „schwieriges Thema“ bezeichnete Gransees Amtsdirektor Frank Stege den Einfall der Wildschweine in Dannenwalde. Ein Patentrezept für eine Lösung habe er nicht. Gleichwohl werde die Amtsverwaltung den Sachverhalt prüfen.(mhe)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG