Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Delegation aus Hachioji in der Partnerstadt Wriezen / Rathaus und Gedenkraum sowie Koyenuma-Grabmal im Besuchsprogramm

Vorbereitung
Adventsbasar voller Erfolg

Steffen Göttmann / 01.12.2018, 06:30 Uhr
Heckelberg-Brunow (MOZ) Wenn die Grundschule „Auf der Höhe“ in Heckelberg zum Adventsbasar einlädt, strömen die Besucher aus dem ganzen Amt Falkenberg-Höhe. Traditionell kamen am Donnerstagabend auch Amtsdirektor Holger Horneffer und Bürgermeister Heiko Liebig vorbei.

Die Woche stand in der Grundschule „Auf der Höhe“ ganz im Zeichen des Adventsbasars. Von Montag an sei im Rahmen einer Projektwoche alles vorbereitet worden, berichtete Schulleiterin Jana Möller.

Alle 120 Schüler waren an den Vorbereitungen beteiligt. Sie sägten, feilten, bastelten, steckten, falteten, backten und kochten was das Zeug hielt. Aufgrund der langen Tradition des Adventsbasars wissen die Veranstalter bereits, was am besten geht. „Unsere Baumscheiben mit Adventsgestecken und Kerzen sind schon wieder alle“, stellte Jana Möller eine Stunde nach Beginn der Markttreibens zufrieden fest. Die Vielfalt war groß. „Eltern und Schüler setzen jedes Jahr neue Ideen um“, lobte die Schulleiterin, die sich über das Engagement aller Beteiligten freut. Viele identifizieren sich mit der Schule und machen mit. Stark eingespannt waren auch die Sechstklässler, die ältesten Schüler, die nach dem Sommerferien weiterführende Schulen besuchen werden. Sie engagierten sich besonders wie Michelle und Yasmin, die zuerst musizierten und dann Basteleien verkauften. „Wir haben die ganze Woche gebastelt und gebacken“, erzählten sie stolz.

„Alles muss raus“, lautet die Devise. Weil ihre Sprösslinge mitgearbeitet haben, sehen es die Eltern als ihre Pflicht an, die Stände leer zu kaufen. Der Erlös aus dem Verkauf komme wieder den Schülern zugute, betonte die Schulleiterin. „Daraus finanzieren wir beispielsweise Ausflüge“, berichtete Jana Möller. Die Schule bezahlt daraus alles, wofür der Schulzweckverband als Träger nicht in der Pflicht steht. Dieser vereint die Gemeinden Beiersdorf -Freudenberg, Heckelberg-Brunow, Höhenland sowie Kruge und Gersdorf. Aus diesen Dörfern sowie aus Tiefensee kommen die Schüler der Heckelberger Bildungsstätte.

Eingeläutet wurde der Basar durch ein kleines Programm der dritten bis sechsten Klassen, das die neue Musiklehrerin, Angela Kreowsky, mit den Schülern einstudiert hatte. Die Kinder sangen und musizierten deutsche und englische Weihnachtslieder.

Weg wie warme Semmel ging auch der Kuchen,  den Schüler, Eltern und Großeltern gebacken hatten. Wer immer noch nicht satt war, konnte sich auf dem Hof eine deftige Bratwurst und Glühwein gönnen. Diesen gab es jedoch nur für die Erwachsenen. Die Eltern, die aus verschiedenen Dörfern des Amtes Falkenberg-Höhe zusammenkamen, sind wie ein große Familie. Sie nutzten Nachmittag und Abend zum Plausch. Denn die Feste, zu denen man zusammenkommt, nehmen zum Jahresende allmählich ab. Wobei die Heckelberger am Freitagabend gleich weiter feiern konnten. Denn auf dem Mühlenhof an der Festscheune gab es Glühwein.

Die Grundschule „Auf der Höhe“ bereitet sich jetzt auf ihr großes Jubiläum am 15. Januar vor. Dann nämlich feiert sie das 50-jährige Bestehen. Dazu ist unter anderem eine Ausstellung im Schulhaus geplant.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG