Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehrenamtler legten wieder ihre Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier an einen Abend zusammen

Personalwechsel
Sieversdorfer Feuerwehr zieht positive Bilanz

Befördert: Wehrchef Maik Hepke (3. v.l.) ist jetzt Brandmeister.
Befördert: Wehrchef Maik Hepke (3. v.l.) ist jetzt Brandmeister. © Foto: MARTIN HEPKE
Cornelia Link-Adam / 12.12.2018, 07:45 Uhr
Sieversdorf (MOZ) Die Freiwillige Feuerwehr Sieversdorf hat im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier jüngst ihre Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus „Alte Schule“ durchgeführt.

Gut 40 Gäste drängten sich im Raum, gekommen waren Mitglieder der Wehr, aber auch deren Partner und Sponsoren. Ehe man sich gesellig mit Abendessen und Getränken aufs bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen konnte, gab es formell noch einige Reden. Wehrführer Maik Hepke zog für „seine“ Wehr eine gute Bilanz fürs Jahr 2018. Aktuell habe man zehn aktive Kameraden, dazu vier in der Alters- und Ehrenabteilung und nochmal vier im Nachwuchsbereich, die allerdings bei der Jugendwehr in Jacobsdorf ihre Ausbildungen mitmachen. „Von den vieren machen die Brüder Ole und Ben Morelly nächstes Jahr ihren Truppmann und werden unsere Einsatzabteilung verstärken“, erklärte Maik Hepke.

Zu vier Bränden wurde die Wehr in diesem Jahr gerufen, musste sechsmal technische Hilfe leisten und übernahm wieder die Brandwache beim traditionellen Hexenfeuer am Dorfgemeinschaftshaus im Herbst. „Am 12. Januar machen wir auch wieder die Weihnachtsbaumverbrennung“, blickte Hepke voraus. Er lobte seine Gruppe als stabil und zuverlässig, ähnlich äußerten sich auch Thomas Stapf als Vorsitzender des Feuerwehrvereins und Torsten Reichard als Vertreter des Amtes Odervorland.

Amtsbrandmeister Carsten Witkowski zeichnete Dietmar Grodon für 30 Jahre treue Dienste in der Wehr aus, Bernd Pohl sogar für 40. Jakub Sek beförderte er zum Oberfeuerwehrmann, Max Morelly zum Oberlöschmeister und ernannte ihn offiziell auch zum Stellvertreter von  Wehrführer Maik Hepke, der zum Brandmeister befördert wurde. Ernst Pohl von der Alters- und Ehrenabteilung gratulierte man nachträglich gemeinsam noch zum 85. Geburtstag. Etliche Geschenktüten erhielten noch Sponsoren, Freunde und Feuerwehr-Aktive. Danach wurde gesellig gefeiert. „Es war ein wirklich schöner Abend“, bilanzierte Wehrführer Maik Hepke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG