Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Markttreiben
Ein kleiner, wunderschöner Weihnachtsmarkt

Pia Rückert / 12.12.2018, 13:20 Uhr
Görzke In wenigen Tagen ist Heilig Abend. Es wird höchste Zeit, sich nach einem Weihnachtsbaum umzusehen. Fündig wurden viele auf dem Görzker Weihnachtsmarkt. Dort präsentierte die Firma Goye GbR eine Auswahl ihrer schönsten Bäume. „So 65 bis 70 Stück haben wir geholt“ sagte Thomas Karbaum, der für den Verkauf zuständig war.Wer nicht zum Weihnachtsmarkt kommen konnte, kann sich auf der Weihnachtsbaumplantage der Firma selbst einen schönen Baum aussuchen. Auch Familie Baum aus Wutzow steuerte auf die Bäume zu. Anfangs wurde noch etwas diskutiert, aber recht schnell war der passende Baum für das Wohnzimmer gefunden.

Der Weihnachtsmarkt in Görzke hat Tradition, viele sind von Anfang an dabei. Wie Angelika Leib-Holtz. Sie stammt aus Görzke, lebt aber seit 1982 in Rostock. Trotzdem ist sie jedes Jahr mit ihrem Obstverkauf dabei. So bietet sie Bioobst, Nüsse und auch Datteln an. Viele kommen extra wegen ihres Angebots nach Görzke, weil sie wissen, dort bekommen sie Qualität. „Ich komme mit dem Herzen hierher“, sagte Angelika Leib-Holtz und das sieht man ihr an. Ein kleines Schwätzchen nebenbei muss drin sein. Aber natürlich kommt sie auch, um alte Freunde wieder zu sehen.

Die zahlreichen Gäste konnten in Görzke auf Geschenkejagd gehen. Viele Hobbybastler und Handwerker präsentierten ihre Waren. Jeder Töpfer aus Görzke hatte eine kleine Kollektion mitgebracht, es gab Geschenke aus Serviettentechnik und Filz zu kaufen, Fläminger Lebensmittel wie zum Beispiel Öl und Honig aus einer Görzker Imkerei. Dazu Dekorationsartikel und Kerzen der Firma Buchal aus Reetzerhütten. Hinterglasmaler Uwe Schönfeldt konnten die Besucher bei seiner Tätigkeit über die Schulter schauen. Im Veranstaltungsraum gab es Kaffee und Kuchen und einen großen Basteltisch für die Kinder. Für diese waren besonders die kleinen Ponys anziehend.

Vor der großen Tanne zeigten die Kleinsten der Kita Görzke ein Programm mit Liedern und Gedichten. Davon war auch der Weihnachtsmann begeistert. Im Nachhinein durften alle einmal in den Geschenkesack greifen - und dabei den Weihnachtsmann fast umwarfen. Dieser lud die Kinder anschließend zur Märchenstunde mit Elke Hildebrandt aus Bad Belzig ein. So machten sie Platz für die Bläser aus Ziesar, die, wenn auch durch den Rauch der Schwedenfeuer etwas eingehüllt, mit Weihnachtsliedern unterhielten.

Natürlich gab es auch wieder eine Tombola mit liebevoll zusammengestellten Preisen und Büchern. Der Erlös kommt der ansässigen Kita zu gute. Und wer sich zusätzlich ein bisschen informieren wollte, die ansässigen Museen hatten alle geöffnet. Besonders das Puppenmuseum interessierte. Dort konnte man vor allem die alten Maschinen bestaunen, mit denen in der DDR viele unterschiedliche Puppen, auch für den Export, hergestellt wurden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG