Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weihnachtskonzert
Märchengang rockt Schulfest

Nur so getan: Die Märchengang war alles andere als langweilig. Mit Songs wie Hänsel und Gretel rockte sie den Saal.
Nur so getan: Die Märchengang war alles andere als langweilig. Mit Songs wie Hänsel und Gretel rockte sie den Saal. © Foto: Sophie Schade
Sophie Schade / 16.12.2018, 18:23 Uhr
Oranienburg Mit einem kurzweiligen und kreativen Programm begeisterten am Freitagabend Schüler und Lehrer des Louise-Henriette-Gymnasiums beim traditionellen Weihnachtskonzert.

Zur Eröffnung stellte sich das Orchester der Schule einer Herausforderung und spielte sich tapfer durch die Titelmelodie der Fernsehserie „Game of Thrones“. Den ersten Höhepunkt des Abends lieferte Nathalie Scheer mit ihrer gefühlvollen Interpretation von „Hey There Delilah“. Dorian Suchanek-Reen begleitete seine Mitschülerin an der Gitarre. Tosender Applaus war der berechtigte Lohn für die beiden Zwölftklässler.

Die romantische Stimmung war mit dem Auftritt der „Märchengang“ schon wieder passé. Zuerst mutete ihre Vorstellung wie eine gemütliche Stunde à la Hänsel und Gretel an, bis der Auftritt durch laute „Langweilig!“-Rufe aus dem Publikum unterbrochen wurde. Doch das war kein Affront gegen die Akteure, sondern gehörte zur Show. Die Sänger auf der Bühne zückten ihre Sonnenbrillen und erzählten die altbekannte Geschichte anhand von umgedichteten Popsongs – Von „Ahnungslos durch die Nacht“ über „Die eine, die Kinder grillt“ bis zu „Knuspergeil“. Die Truppe hatte sichtlich Spaß daran, sich kreativ auszutoben und steckte mit dieser Begeisterung das Publikum an. „Wir sind jedes Jahr beeindruckt, wie sehr die Schüler auf der Bühne über sich hinauswachsen“, so Musiklehrerin Sabine Richter. Zusammen mit zwei Kolleginnen hatte sie das Programm zusammengestellt. Sie betonte aber, dass das Weihnachtskonzert ein großes Gemeinschaftsprojekt aller Schüler und Lehrer sei.

Insgesamt standen 190 Jungen und Mädchen auf der Bühne. Außerdem zeigten sich alle  Musiker so lässig, dass selbst die vielen Rückkopplungen durch die Mikrofone sie nicht aus der Ruhe bringen konnten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG