Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Viele Besucher beim Adventsmarkt in Eiche

Markt
Wunschzettel für das Christkind

Damit es mit den Geschenken klappt: Frau Holle hatte Wunschzettel mitgebracht, Emily und Marie füllten sie aus.
Damit es mit den Geschenken klappt: Frau Holle hatte Wunschzettel mitgebracht, Emily und Marie füllten sie aus. © Foto: Klaus Kleinmann
Klaus Kleinmann / 17.12.2018, 06:15 Uhr
Eiche Der diesjährige Adventsmarkt in Eiche fand auch in diesem Jahr bei  Groß und Klein wieder sehr viel Anklang. Außer den vielen Buden mit Leckereien, Glühwein und vorwiegend heimischen Handwerkserzeugnissen, außer den Schiffschaukeln und den leuchtenden Luftballons waren da vor allem die Alpakaks vom Serwester Hof mit ihren putzigen Gesichtern und ihrem watteweichen Fell, das immer wieder gestreichelt und bewundert wurde. Da waren auch Ponys, Esel und Schafe von der Spielplatzinitiative Marzahn e. V., die es sich zur Aufgabe gemacht hat, modernen Kindern durch konkrete Anschauung zu vermitteln, wie Natur aussieht und sich anfühlt – dass also Kühe nicht lila und Enten nicht gelb sind. Auch dieses Angebot wurde gerne angenommen, die Tiere ließen sich geduldig anfassen und bewundern.

Knecht Ruprecht und Frau Holle waren gleichfalls zugegen und erfreuten die Kinder mit ihrer malerischen Tracht und ihrer Freundlichkeit. Im wahren Leben heißen sie Werner und Sabine Zimmermann und haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Phantasie von Kindern und Erwachsenen durch mittelalterliche Animationen anzuregen. Heute verteilten sie Wunschzettel an die Kinder, ließen sie ausfüllen und werden sie nun ans Christkind weiterleiten. Gerne nahm es Frau Holle als ihr eigenes Werk in Anspruch, dass es pünktlich zum Adventsmarkt angefangen hatte, in leichten Flocken zu schneien.

Auch für musikalische Unterhaltung war gesorgt. Das Duo Albrecht aus Werneuchen lieferte mit einer Mischung aus Weihnachtsliedern, Schlagern und Country-Songs den optimalen akustischen Hintergrund. Tina Maria Preil lockte mit Liedern und launigen Sprüchen Kinder auf die Bühne und motivierte sie, selbst zu singen.

Kathrin Tietz, die Vorsitzende des Bürgervereins, und Heike Noack vom Veranstaltungskomitee zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ablauf.  Sogar erklärte Weihnachtsmuffel mussten schließlich zugeben, dass dieser Markt einen ganz besonderen Charme hat.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG