Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weihnachtsspende
Mit Hunderten von Kuscheltieren nach Litauen

Heike WeißapfelMOZ / 18.12.2018, 07:00 Uhr
Birkenwerder/Sumskas-Kalveliai Diesmal wurde es sicher richtiggehend eng im Laster: Reinhard Schlarmann und Bernhard Hammer haben sich a einem frühen Dezembermorgen  mit einem 3,5-Tonnen-Transporter auf den Weg zu den Partnergemeinden Sumskas und Kalveliai in Litauen gemacht. Aber sie waren quasi nicht alleine unterwegs. Auf der Ladefläche lagen nicht nur 206 liebevoll gepackte Weihnachtspäckchen, sondern dazu auch Hunderte von Kuscheltieren, berichtet Reinhard Schlarmann. Dazu kam jede Menge, zum Großteil nagelneues Spielzeug. Gestiftet wurde es von einem Spielwarengeschäft in Bayern. Dieses Geschäft ist nämlich aus Altersgründen aufgegeben worden. Über ihren Sohn, der in Birkenwerder wohnt, hat dessen Inhaberin das noch vorhandene Spielzeug für die litauischen Kinder gestiftet.

Nach einer Zwischenübernachtung in den Masuren traf der Transport am frühen Abend in den litauischen Partnergemeinden ein. „Am nächsten Morgen fanden sich fast hundert Vorschulkinder aus sozial schwachen Familien im Rathaus von Kalveliai ein“, berichtet Reinhard Schlarmann weiter. Nach ihren Vortrag von Liedern und Gedichten begrüßte er die Kinder in polnischer Sprache. „Ich habe ihnen erzählt, dass viele Menschen in Birkenwerder und Umgebung an sie denken und mit den Päckchen einen lieben Weihnachtsgruß an sie und ihre Familien senden“, so Schlarmann.

Päckchen, Kuscheltiere und Spielzeug wurden verteilt. „Die leuchtenden Augen der Kinder waren ein herrliches Dankeschön für uns Helfer“, berichtet Schlarmann weiter.

Auch der Schule von Sumskas statteten Schlarmann und Bernhard Hammer wie immer einen Besuch ab. Hier wurden sie ebenfalls mit Liedern und Gedichten, zum Teil in deutscher Sprache, für ihre Mühen belohnt. Anschließend gingen die Helfer mit der Schulleiterin und der Dolmetscherin durch die einzelnen Klassenräume, wo schon die vorsortierten großen Kartons mit den Päckchen standen, und verteilten diese an die Schüler.

Weiter ging die Tour nach einem ausgiebigen Mittagessen  nach Vilnius. Dort bedachten die beiden Birkenwerderaner das Caritas-Kinderheim mit mehreren Kartons mit Spielzeug.

Schon am nächsten Morgen traten die Helfer die Rückreise nach Oberhavel an. Ziemlich erschöpft, aber zufrieden trafen sie nach mehrstündiger Fahrt in Birkenwerder ein. „Noch einmal ganz herzliches Dankeschön an alle Bürger, die sich an dieser großartigen Aktion beteiligt haben“, ruft Reinhard Schlarmann nun allen zu.(hw)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG