Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spendenlauf
1.000 Euro für den guten Zweck erlaufen

Pia Rückert / 21.12.2018, 08:03 Uhr
Schmerwitz Über eine Spende von satten 1.000 Euro kann sich das Netzwerk Gesunde Kinder Potsdam-Mittelmark freuen. Beim ersten Adventsmarkt auf dem Gut Schmerwitz fand dafür ein Spendenlauf statt.

Insgesamt 36 Teilnehmer absolvierten einen Rundkurs durch Schmerwitz. Die 1,5 Kilometer mussten viermal gelaufen werden. Mit dem Startgeld, das jeder Läufer als Spende einzahlte, wurden 500 Euro erlaufen. Die Mitinhaberin des Gutes, Waltraut van Schoonhoven, verdoppelte diese Summe kurzerhand. Sie ließ es sich auch nicht nehmen, selbst „mitzulaufen“, tat es aber als Spaziergang mit Hund Jamie.

Da nicht so viele Kinder angemeldet waren, entschlossen sich die Organisatoren kurzerhand zu einem gemeinsamen Start von Kindern und Erwachsenen. Viele Schmerwitzer, aber auch auswärtige Sportfreunde, waren am Start. Jasmin Böhme aus Schmerwitz läuft auch privat viel. Deshalb hatte sie sich auch sofort entschlossen, mitzumachen. „Es ist schön, laufen zu können und gleichzeitig etwas Gutes zu tun“, sagte sie. Sie hätte sich noch mehr Dorfbewohner am Start gewünscht. „Es ist schön, gemeinsam im Dorf etwas zu tun, das stärkt die Gemeinschaft“, so ihre Meinung. Ihren Sponsor hatte die Freiwillige Feuerwehr Hohenlobbese/Wutzow mitgebracht. Holger Schwechheimer-Haug, Inhaber der KFZ-Werkstatt HSH in Ziesar, ging gemeinsam mit den Kameraden an den Start. Und alle hielten bis zum Zieleinlauf durch. Die Sieger durften sich über tolle Preise freuen, gesponsert vom Gut Schmerwitz. So erhielt Lukas Hehne als Sieger einen Gutschein für ein Wochenende in einer gutseigenen Ferienwohnung, Antoine Beck als Zweitplatzierter kann mit seinem Gutschein nun die Weihnachtseinkäufe im Hofladen erledigen und Mike Giel als Dritter erhielt einen Präsentkorb. Bei den Kindern siegten Flora Knuth vor Marlen Toteo und Lara Merten und alle freuten sich über Pokal und Medaille. Letztere erhielten übrigens alle Teilnehmer.

Organisiert hat sowohl Adventsmarkt als auch Spendenlauf Stefan Renner. Mit vielen kleinen Veranstaltungen wurde über das Jahr versucht, das neu gestaltete Areal auf dem herrlichen Gut bekannt zu machen. Da er selbst ambitionierter Läufer ist, kam ihm die Idee mit dem Spendenlauf. Die Erlöse sollte etwas Sinnvollem zugeführt werden, was auch einen regionalen Bezug hat. So fiel die Idee auf das Netzwerk Gesunde Kinder, dessen Vertreter Alexander Huppertz sich riesig über das Geld freute.

Aber natürlich gab es auch Weihnachtliches auf dem Hof. Bei knappen Minustemperaturen fanden viele Gäste den Weg zum Glühweinstand und zu den frisch gebackenen Waffeln. Im erst in diesem Jahr eröffneten Töpfercafé konnten sich die Besucher aufwärmen, der Hofladen und die Töpferei hatten ebenfalls geöffnet. Einzig und allein das Bläserquartett der Brandenburger Symphoniker hatte es nicht so leicht. Den Musikern wurden schnell die Finger kalt, da sie auf der kleinen Bühne auf dem Hof spielten.

Waltraut van Schoonhoven war begeistert von dem, was die Kollegen auf die Beine gestellt haben und strahlte über das ganze Gesicht. Sie liebe Weihnachtsmärkte, sagte sie, gemütlich einen Glühwein trinken, Grillwurst essen und einen Schwatz halten. Das fehle ihr auf großen Weihnachtsmärkten, die nur noch auf Kommerz ausgerichtet seien.

Eine gelungene Premiere !

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG