Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wegen Einsturzgefahr musste Gemeinde umgehend reagieren

Wasserversorgung
Gusower Quelle neu eingehaust

Quelle Gusow: Da die alte Ummauerung abgebrochen war, musste die Gemeinde schnell reagieren. Restarbeiten folgen.
Quelle Gusow: Da die alte Ummauerung abgebrochen war, musste die Gemeinde schnell reagieren. Restarbeiten folgen. © Foto: Doris Steinkraus/MOZ
Doris Steinkraus / 28.12.2018, 07:00 Uhr
Gusow-Platkow (MOZ) Auf dem Amtshof im Ortsteil Gusow sprudelt seit ewigen Zeiten eine Quelle. Wann genau sie mal eingehaust wurde, weiß keiner so recht. Zu DDR-Zeiten hatten Handwerker sie mit einer Ziegelmauer versehen. Die Quelle diente viele Jahrzehnte als wichtiger Wasserlieferant.Vor der Wende gab es im Ort keine zentrale Wasserversorgung. Das aus den Hausbrunnen gewonnenen Wasser war sehr eisenhaltig. Müttern wurde empfohlen, für die Zubereitung der Kindernahrung das Quellwasser zu nutzen.

Nach der Wende erhielt Gusow eine zentrale Trinkwasserleitung. Die Bedeutung der Quelle rückte in den Hintergrund. Und auch alle Fragen einer Instandhaltung. Die Anlage verfiel, die Mauern bröckelten.

Der örtliche Verein Über Land hatte 2014 die Idee, die Quelle wieder herzurichten und auch eine Art Kneipp-Pfad zu gestalten. Daraus wurde – auch aufgrund hoher behördlicher Auflagen für solch ein Vorhaben – nichts. Nun aber musste die Gemeinde reagieren. „Es bestand Einsturzgefahr“, erklärte Fachbereichsleiter Tino Krebs in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Deshalb habe das Amt eine Firma beauftragt, die gemauerte Wand zu sanieren.

Geprüft werden soll jetzt, wie die Quelle auch als Löschwasserentnahmestelle genutzt werden kann. Daher ist das Areal noch mit einem Absperrzaun umgeben.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG