Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

AHB-Stiftung
Schwimmen für Basketball

Das Logo der AHB-Stiftung.
Das Logo der AHB-Stiftung. © Foto: AHB-Stiftung
Manuela Bohm / 16.01.2019, 06:00 Uhr
Rathenow (MOZ) „Anne war eine lebensfrohe Frau, die auch mit Brustkrebs aktiv blieb, in die Öffentlichkeit ging, um vor allem jung erkrankten Frauen Mut zu machen“, erinnert sich Annes Mutter Gabriele Hennig an ihre Tochter. Das Wirken und die Werte, die Anne Hennig Ballhause lebte, sollen mit Hilfe der nach ihr benannten Stiftung weiter bestehen.

Die Rathenowerin Anne Hennig Ballhause erkrankte 2014 an Brustkrebs. Vor zwei Jahren, im Januar 2017, starb sie daran. In der Gesellschaft sei die Krankheit wohl ein Tabu-Thema. Auch Bekannte aus dem Umfeld ihrer Tochter hätten sich zurückgezogen, nach dem die Diagnose gestellt wurde, so  Gabriele Hennig über ihre Wahrnehmung. Trotz Krankheit blieb Anne bei ihren Interessen, war sportlich aktiv. Als Physiotherapeutin baute sie gar eine Gruppe für Frauen auf, die ebenso an Brustkrebs erkrankt waren. Im Schwimmen und Basketball war die Tochter besonders aktiv. Daher stellt die Mitte 2018 gegründete Anne-Hennig-Ballhause-Stiftung diese beiden Sportarten und das Thema Brustkrebs in den Fokus, sprich das ist der Stiftungszweck.

„Wir überlegten, wie wir Annes Werte weiter leben können“, sagt Gabriele Hennig. Mit „wir“ meint sie ihren Schwiegersohn, Bekannte und Freunde der Familie. Die besten Möglichkeiten, unterstützend wirken zu können, sahen die heutigen Vorstandsmitglieder mit Gründung einer Stiftung gegeben. Als Treuhandstiftung wird das Vermögen der AHB-Stiftung durch die hiesige Bürgerstiftung verwaltet, und die Ziele werden dieser zugeordnet. Regionale Projekte sollen unterstützt werden, vor allem jene,  die Kindern aus einkommensschwachen Familien und/oder mit Förderbedarf die Teilhabe am Sport gewährleisten, vorwiegend im Schwimmen und im Basketball.

Die erste Aktion der AHB-Stiftung verbindet nun beide Sportarten. Westhavelländer können am Samstag, 19. Januar, von 9.00 bis 21.00 Uhr in die Rathenower Schwimmhalle kommen und beim Sponsorenschwimmen mitmachen. Mit der Aktion möchte die Stiftung Geld für ein Basketballfeld auf dem Rideplatz am Körgraben sammeln.

Neben ihrem Engagement für Sport setzt sich die Stiftung ein für „Maßnahmen, die bei Krebspatient(Innen) dazu beitragen, das Selbstwertgefühl und die Lebensfreude zu erhöhen“, heißt es auch der Internetseite www.ahb-stiftung.de. Wer Vorhaben oder auch die Stiftung mit ihren Zielen allgemein unterstützen möchte, findet dort weitere Informationen.

Die Anne-Hennig-Ballhause-Stiftung freut sich über Spenden, die auf das Konto der Volksbank Rathenow (IBAN   DE70160919940201250000) eingezahlt werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG