Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Einwohnerstatistik
Badingen und Burgwall verlieren am stärksten

gra-190118-gzd-5-statik Einwohnerstatistik Zehdenick 2018
gra-190118-gzd-5-statik Einwohnerstatistik Zehdenick 2018 © Foto: Stadtverwaltung Zehdenick
Martin Risken / 17.01.2019, 18:25 Uhr
Zehdenick (MOZ) Der seit 2015 anhaltende Aufwärtstrend bei der Einwohnerentwicklung ist 2018 gebrochen worden. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Menschen, die in der Kernstadt Zehdenick und den 13 Ortsteilen leben, um sieben auf 13 688. Der Ausländeranteil beträgt insgesamt 3,42 Prozent.

In der Kernstadt stieg die Einwohnerzahl sogar um 42 Personen. In Badingen ging sie hingegen um 42 und in Burgwall um 16 Einwohner zurück, während Kappe mit einem Zuwachs von neun Personen oder 6,77 Prozent den stärksten Anstieg verzeichnete. Überhaupt keine Veränderung gab es in Kurtschlag, wo Ende 2018 noch 254 Menschen lebten. Den 232 Sterbefällen standen im vergangenen Jahr 92 Geburten gegenüber, die 566 Zuzüge aus anderen Kommune machten die 433 Wegzüge  mehr als wett. Die Zehdenicker werden auch immer älter: 1 202 Havelstädter sind zwischen 61 und 65 Jahre alt, 3 279 oder 23,96 Prozent sind zwischen 66 und 99 Jahre. Menschen, die 100 Jahre oder älter sind, leben keine mehr in Zehdenick.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG