Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

OPTI 2019
Optikstandort präsentiert sich der Fachwelt

Vertreter der Unternehmen und Institutionen, die an der OPTI 2019 in München teilnehmen.
Vertreter der Unternehmen und Institutionen, die an der OPTI 2019 in München teilnehmen. © Foto: Simone Weber
Simone Weber / 18.01.2019, 12:16 Uhr
Rathenow In Rathenow wurden in seiner Stadtgeschichte optische Geräte gefertigt, die die Stadt über ihre Grenzen bekannt machten und machen. Um weiter in vieler Leute Munde zu bleiben, fahren jährlich Vertreter optischer Unternehmen und Einrichtungen  zur Internationalen Messe für Optik und Design - der OPTI in München. Sie zählt, bei wachsendem Interesse von Ausstellern, neben der SILMO in Paris und der MIDO in Mailand zu den führenden europäischen Messen der Branche.

Am Gemeinschaftsstand des Netzwerks Optic Alliance Brandenburg Berlin (OABB) präsentieren sich vom 25. bis 27. Januar die Firmen Obrira Low Vision Rathenow, Ophthalmica GmbH, Optotec GmbH, Poschmann Design GmbH und die Solira GmbH - gemeinsam mit der Augenoptiker- und Optometristeninnung des Landes Brandenburg, dem Optik-Industrie-Museum und der Technischen Hochschule Brandenburg. Die Rathenower Firmen warten auch in diesem Jahr wieder mit technischen Innovationen auf.

Obrira Low Vision hat seine vergrößernden Sehhilfen für hochgradig sehschwache Menschen weiterentwickelt. Auf der OPTI will Obrira in diesem Jahr spezielle 1,6-fach vergrößernde Weitwinkelsysteme vorstellen. Diese ermöglichen dem Betroffenen in einer großzügigen Distanz, das Fernsehbild über einen längeren Zeitraum ermüdungsfrei und gänzlich zu betrachten. Die unabhängige Brillengläser-Manufaktur Ophthalmica stellt ihre neuen RX Sonnenbrillengläser vor. Die neuen NuPolar® Infinite Grey Gläser sind polarisierend und fototrop. Die flexliblen Gläser blockieren nicht nur das Blendlicht, sondern passen sich durch ihren Selbsttönungseffekt dem Sonnenlicht an. Poschmann Design präsentiert neue Trends bei der Ausgestaltung von Optikergeschäften.

Das  Bildungs- und Technologiezentrum für Augenoptik (BTZ) in Rathenow kann für sich in Anspruch nehmen, als die am besten ausgestattete Bildungseinrichtung der Augenoptik/Optometrie im Lande zu gelten. Davon profitieren die Auszubildenden, Meister und Optometristen gleichermaßen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG