Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rezeptesammlung
Probe-Kochen vor Kochbuch-Druck

Nach dem Zusammentragen der Rezepte werden einige von den Reetzer Frauen ausprobiert.
Nach dem Zusammentragen der Rezepte werden einige von den Reetzer Frauen ausprobiert. © Foto: Foto: E. Loth
Eva Loth / 03.02.2019, 08:00 Uhr
Reetz Die Reetzer planen ein Kochbuch mit alten und neuen Rezepten zu veröffentlichen. Gefördert wird dies durch die Aktion des Landkreises „Aktiv sein im Alter“. Viele Bürger kramten in den Rezeptbüchern von Eltern und Großeltern auf der Suche nach Rezepten. Inzwischen ist eine Vielzahl zusammen gekommen. Natürlich werden im Vorfeld einige ausprobiert, beispielsweise Klump mit Birnen. Viele kennen es, meist von Eltern oder Großeltern zubereitet. Kürzlich trafen sich einige Reetzer Frauen, um es auszuprobieren. Jede Familie kocht es leicht abgewandelt. Die Koch-Crew hat Kartoffeln durchgepresst und Brötchenwürfel geröstet. Mit Ei und Mehl wurde die Masse zu einem Teig verarbeitet, Klöße geformt und in kochendem Salzwasser gegart. Lecker – fanden alle zum Schluss. Vor allem für heiße Tage ein tolles Gericht.

Inzwischen sind die Vorbereitungen für das Kochbuch fast abgeschlossen. Die Rezepte sind zusammen gestellt, Fotos sortiert und eingescannt. Die Kinder der Kita „Zwergenland“ aus Reetz malten Bilder zum Thema Essen. Die Firma ELKI aus Reetz und das Landgut Reppinichen unterstützten das Kochbuch mit einer Geldspende. Nun muss das Layout erstellt werden, dann kann das Buch in Druck gehen. Der Dorfverein hofft, die Exemplare zum Maibaum aufstellen, in den Händen zu halten. Alle Mithelfer bekommen ein Exemplar, einige werden als Präsente zurückgelegt. Aber natürlich darf sich auch jeder Interessierte eines mitnehmen. Der Dorfverein hofft auf ein paar Spenden, um die laufenden Kosten der Heimatstube decken zu können.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG