Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sabine Rennefanz kommt zur Blauen Stunde nach Fredersdorf-Vogelsdorf

Veranstaltungstipp
Bestseller-Autorin in der Kulturscheune

Kommt zur nächsten Blauen Stunde: Autorin Sabine Rennefanz
Kommt zur nächsten Blauen Stunde: Autorin Sabine Rennefanz © Foto: Jens Kalaene
Uwe Spranger / 06.02.2019, 07:30 Uhr - Aktualisiert 07.02.2019, 12:48
Fredersdorf-Vogelsdorf (MOZ) Am 23. Februar ist Sabine Rennefanz Gast der nächsten Blauen Stunde in der Kulturscheune auf dem Schulcampus in der Tieckstraße.

Die Autorin, 1974 in Beeskow geboren, arbeitet als Redakteurin für die Berliner Zeitung und wurde für ihre Arbeit unter anderem mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. Ihr erstes Buch, „Eisenkinder“, stand mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Sie liest in Fredersdorf aus ihrem Buch „Mutter to go“. Kritiker loben ihre feinfühligen Erzählungen mit Raum für eigene Gefühle.

Sabine Rennefanz war 15 Jahre alt, als sie in Maxie Wanders „Guten Morgen, du Schöne“ von den Kämpfen las, die berufstätige Frauen am Arbeitsplatz, zu Hause und mit sich selbst auszufechten hatten. Als sie selbst Mutter wurde, war sie erstaunt, wie wenig sich bewegt hatte. Die Frauen kämpften noch immer an den gleichen Fronten, es waren sogar Neue hinzugekommen: Sehnsucht nach Perfektion und immerwährendem Glück, heißt es in der Ankündigung.

In ihren Kolumnen untersuche sie mit Witz und Schärfe Freuden, Zumutungen und Kämpfe moderner Mütter. Sie suche Antworten auf große Fragen: Warum werden Männer und Frauen ungleich behandelt? Warum fordern Frauen nicht mehr? Wie soll sich jemals etwas ändern? „Ich sitze am Schreibtisch und schaue auf meine Tochter, die noch nicht ahnt, was es bedeutet, eine Frau zu sein. Es wäre schön, wenn sie und ihr Bruder es irgendwann einmal unvorstellbar finden, dass es solche Zeiten der Ungleichheit gegeben hat.“

Die Lesung beginnt um 17 Uhr. Eintrittskarten kosten fünf Euro und sind in der Bibliothek in der Waldstraße 26/27 erhältlich.

Für Bibliotheksleiterin Ingrid Böhlmann ist dies die letzte öffentliche Veranstaltung als Gastgeberin. Sie geht Ende April in den Ruhestand.

Kontakt: Tel. 033439 80919; E-Mail bibliothek@fredersdorf-vogelsdorf.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG