Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Naturpark
Nur eine Ökofilm-Station

Ökofilmtour 2019: „Aus Liebe zum Überleben“ in Strodehne zu sehen.
Ökofilmtour 2019: „Aus Liebe zum Überleben“ in Strodehne zu sehen. © Foto: Denkmal
René Wernitz / 17.02.2019, 09:46 Uhr
Strodehne (MOZ) Es gibt zahlreiche potentielle Orte im Natur- und Sternenpark Westhavelland, in denen die jährliche Ökofilmtour Station machen könnte. So etwa das Naturparkzentrum in Milow und der Optikpark in Rathenow. Einzig in Strodehne (Amt Rhinow) ist eine Beteiligung am Brandenburgischen Festival des Umwelt- und Naturfilms gewollt. Im dortigen Gasthaus „Stadt Berlin“ erwartet der Lebendige Zukunft Strodehne e.V.  am Donnerstag, 21. Februar, seine Ökofilm-Gäste. Es gibt Vorprogramm, Hauptfilm, Diskussion und selbst gekochte Gemüsesuppe.  Los geht es um 19.00 Uhr.

Die Ökofilmtour erlebt derzeit ihre 14. Auflage. Bereits zum achten Mal läuft im Natur- und Sternenpark-Dorf Strodehne ein Beitrag. Gezeigt wird diesmal eine Neuheit, die erst im Januar erstmals gezeigt wurde: „Aus Liebe zum Überleben“, so lautet der Titel von  Bertram Verhaags knapp 90-minütiger Doku. Zu sehen sind acht Beispiele bereits vollzogener Agrarwende.

Laut Angaben auf www.oekofilmtour.de wurden146 Fernseh- und Kinofilme aus dem gesamten deutschsprachigen Raum  eingereicht. 46 Produktionen, dazu zwölf Kurzfilme, wurden für das Festival ausgewählt. „Mit Hilfe von 200 meist ehrenamtlichen Mitveranstaltern vor Ort erreicht die Ökofilmtour ca. 10.000 Zuschauer mit rund 5.000 Kindern und Jugendlichen“, wie es weiter heißt.

Ein Unterstützer ist der Lebendige Zukunft Strodehne e.V., der sich als Fachreferenten für den Ökofilm-Abend einen Demeter-Gemüsebauern aus der Prignitz eingeladen hat. Im Vorprogramm wird übrigens ein 2018 gedrehter Beitrag für das WDR-Magazin „Monitor“ gezeigt. Dessen Titel: „Klimawandel und Sommerhitze: Die Gegner machen Mobil“.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG