Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neuauflage
Philosophischer Gesprächskreis Fläming

Ricarda Müller freut sich auf neue philosophische Gespräche.
Ricarda Müller freut sich auf neue philosophische Gespräche. © Foto: Alte Brücker Post
BRAWO / 17.02.2019, 12:12 Uhr
Brück (MOZ) Nachdem im Januar Schüler eines Berliner Gymnasiums im Seminarhaus „Alte Brücker Post“ für den Wettbewerb „Jugend debattiert“ geübt haben, geht nun auch der „Philosophische Gesprächskreis Fläming“ in seine neue Runde. „Verschiedene Themenbereiche werden auch in diesem Jahr wieder ins Gespräch kommen, so das Thema „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit- oder Geschichtsaufarbeitung hilft in der Zukunft feindliches Sein zu verhindern“, so Dr. Michael Zantke, der auch 2019 die Gesprächsrunde wieder leiten wird.  „Wir sind im Gespräch für 2020 auch prominente Gäste einzuladen. Erste Kontakte sind geknüpft mit Gregor Gysi mit dem ich bei einer Veranstaltung in Beelitz vor wenigen Tagen sprach“, berichtet die engagierte Organisatorin Ricarda Müller als 1. Vorsitzende des Vereins Mensch SEIN e.V., welcher als Träger für die Veranstaltungserie agiert. Am Donnerstag, 28. Februar, findet von 18.00 bis 20.00 Uhr die erste Veranstaltung statt, obwohl der gemeinnützige Verein Mensch SEIN e.V. noch auf Unterstützung wartet. Die Befürwortung konnte noch nicht erteilt werden, da bei der LAP zu viele Anträge liegen.

Weitere Termine zum Vormerken sind: 28.03., 25.04., 23.05. Sommerpause dann wieder 29.08., 26.09., 24.10. und 28.11. Ein besonderer Termin für den Philosophischen Gesprächskreis ist der 28. März. Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwochen wird hier über „Gleichen Lohn für gleiche Arbeit“ debattiert. Der Abend wird mit einem französischen  Buffet abgerundet und musikalisch begleitet von Jonathan aus Brück. Jonathan, heute 40 jährig, finanzierte sich seinerzeit sein Studium als Barpianist. Auch hier ist der Eintritt frei, wie bei jedem „Philosophischen Gesprächskreis Fläming“. Veranstaltungsort ist die „Alte Brücker Post“.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG