Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neubau
Planungen für weiteren A14-Abschnitt abgeschlossen

Errichtet werden auch Lärmschutzwände und Schutzeinrichtungen für Fledermäuse.
Errichtet werden auch Lärmschutzwände und Schutzeinrichtungen für Fledermäuse. © Foto: dpa/Hendrik Schmidt
dpa / 18.02.2019, 18:59 Uhr - Aktualisiert 18.02.2019, 19:34
Wittenberge (dpa) Die Planungen für den Neubau eines rund 18 Kilometer langen Abschnitts der Autobahn A14 zwischen Wittenberge und Karstädt (Prignitz) sind abgeschlossen. Vom 4. März bis zum 3. April werden die Unterlagen im derzeit laufenden Planfeststellungsverfahren ausgelegt - an elf Orten im Einzugsgebiet der A14, teilte die Planungsgesellschaft Deges am Montag mit. Sie wurde mit dem Projekt beauftragt. Einwendungen sind bis 15. Mai möglich. 2020 wird mit dem Planungsfeststellungsbeschluss und mit dem Baurecht für den Abschnitt gerechnet.

Zum Neubau des Autobahnabschnitts gehört unter anderem die Verlegung der Bundesstraßen B189 und B195. Errichtet werden auch Lärmschutzwände und Schutzeinrichtungen für Fledermäuse. Die Kosten von rund 158,5 Millionen Euro für den Abschnitt trägt der Bund.

Für den insgesamt 155 Kilometer langen Lückenschluss der A14 zwischen den Autobahnkreuzen Magdeburg und Schwerin sind Baukosten von rund 1,4 Milliarden Euro veranschlagt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG