Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Eberswalder Fußball-Kreisoberligist behält im Nachholspiel gegen den FSV Bernau II mit 2:1 die Oberhand

Fußball
Preussen siegt im Duell der Reserven

Julian Stegemann / 19.02.2019, 11:34 Uhr
Bernau (MOZ) Eine Woche vor dem offiziellen Rückrundenstart der Fußball-Kreisoberliga ging es für den FSV Bernau II und Preussen Eberswalde II schon um wichtige Punkte. Im Nachholspiel der beiden abstiegsbedrohten Mannschaften gewannen am Ende die Gäste mit 1:2.

Dass die Partie zwischen den Barnimer Mannschaften kein Augenschmaus werden würde, konnte man schon im Vorhinein erwarten. Es zeichnete sich früh ab, dass kein Team in Rückstand geraten wollte. Sowohl die FSV-Reserve als auch die Eberswalder machten zunächst einmal hinten dicht und versuchten kontrollierte Angriffe zu starten. Nach zehnminütigem Abtasten waren es dann die Gäste, die erst einmal die Initiative ergriffen und offensiv agierten. Kevin Domroes durfte nach einem Steilpass ungedeckt abschließen. Der Schusss des Offensivmannes ging jedoch rechts am Tor vorbei. Der FSV Bernau II versuchte mit aggressiven Pressing die Bälle zu erobern. Das gelang anfangs der Partie auch hin und wieder, jedoch folgten technische Fehler oder ungenaue Zuspiele. Eberswalde hingegen spielte geradliniger. In der 18. Minute griffen die Gäste über den linken Flügel an und fanden in der Mitte Kevin Domroes. Der Angreifer verwertete die Hereingabe direkt zum 0:1 für den Gast.

Mal wieder lagen die Bernauer in Rückstand, die letztmals im November gegen Legebruch gewinnen konnten. Das Selbstvertrauen ließ spürbar nach und die motivierenden Rufe von Trainer Christian Schramm zeigten wenig Wirkung. In der 31. Minute verlor sein Team erneut zu einfach den Ball. Preussen schaltete schnell um, Lucas Pascal Wagner verpasste allerdings das zweite Tor nachzulegen. Bernaus Schlussmann Nico Hoffmann reagierte gut und parierte. Doch der Druck der immer besser werdenden Gäste ließ nicht nach. Wieder verteidigten die Hausherren zu schlafmützig und bekamen direkt die Quittung. Kevin Domroes musste nach einem Querpass nur noch ins leere Tor einschieben. Die FSV Reserve bekam in der Folge gar keinen Zugriff mehr und hatte Glück das Preussen II nicht noch einen Treffer drauflegte.

Die zweite Halbzeit begann etwas ausgeglichener. Der FSV kam mit einer anderen Körpersprache zurück und wollte die drei Punkte nicht wegschenken. Auch wenn echte Torchancen weiterhin kaum zu sehen waren, stimmte die Einstellung. Stoßstürmer Hendrik Most bekam in der 67. Minute nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte den Ball serviert. Doch auch beim Bernauer Torjäger ging an diesem Nachmittag wenig. In der Schlussphase machten die Gastgeber komplett auf und riskierten noch einmal alles. Die Eberswalder kamen in der 76. Minute so zu einem Konter und der großen Chance auf die Entscheidung. Doch im letzten Moment warf sich ein Bernauer in den Schuss. Fünf Minuten vor dem Ende konnten dann allerdings auch mal die Bernauer jubeln. Preussens Michael Prost war nach einem Angriff der Schramm-Elf als letztes am Ball und verursachte so ein Eigentor.

Doch der Bernauer Offensivdrang kam zu spät. Die Eberswalder hielten den 1:2 Auswärtsieg fest und setzen sich somit von den Abstiegsrängen ab. FSV Bernau II hingegen bleibt weiterhin unten drin und muss dringend wieder punkten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG