Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bauarbeiten
Eingeschränkter Badespaß im Jahnbad

In die Jahre gekommen: Einer der Stege im Jahnbad wird in diesem Jahr erneuert.
In die Jahre gekommen: Einer der Stege im Jahnbad wird in diesem Jahr erneuert. © Foto: Daniel Dzienian
Judith Melzer-Voigt / 19.02.2019, 13:00 Uhr
Neuruppin Bereits vor zwei Jahren hat die Stadtverwaltung angekündigt, dass der große Steg im Neuruppiner Jahnbad erneuert werden muss, weil er mittlerweile in die Jahre gekommen ist. „Und jetzt kommt’s“, kündigte vor Kurzem Fred Müller, Leiter des Hochbauamtes, an. Die Ausschreibungen für das Vorhaben laufen schon.

Betroffen ist die rechte Steganlage, an der sich auch der drei Meter hohe Sprungturm befindet. Es handelt sich laut Fred Müller um eine grundlegende Instandsetzung. „Da kann man aber jetzt schon ahnen, dass wir das vor Saisonbeginn nicht schaffen werden“, so Müller. Schließlich sei der Haushalt der Stadt Neuruppin auch erst im Dezember genehmigt worden. Müller rechnet sogar damit, dass die Arbeiten bis zur Mitte der Saison dauern werden. Das Jahnbad hat immer von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Das würde heißen: Bis Mitte Juli dauert die Sperrung.

„Aber wir haben ja noch die linke Steganlage“, beruhigt Fred Müller all jene, die nun um ihren Freizeitspaß fürchten. „Es ist ja nicht so, dass gar kein Steg mehr existiert.“

120 000 Euro plant die Stadt laut Etat in diesem Jahr für Bauvorhaben im Jahnbad ein. Bei Arbeiten in dem Ensemble hat der Denkmalschutz immer ein Wörtchen mitzureden. Das Jahnbad wurde schließlich bereits 1927 errichtet. Ein Schmuckstück ist es aber schon lange nicht mehr. Der Zustand der Anlage wurde in der Vergangenheit immer wieder kritisiert.(jvo)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG