Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Öffentlicher Nahverkehr
Personal bekommt zehn Prozent mehr

Anfang Februar hatte es Warnstreiks in Frankfurt (Oder), Cottbus und Brandenburg/Havel gegeben. Ein Plakat mit der Aufschrift Warnstreik hängt an der Schranke am Depot der Straßen-Verkehrsgesellschaft in Frankfurt (Oder).
Anfang Februar hatte es Warnstreiks in Frankfurt (Oder), Cottbus und Brandenburg/Havel gegeben. Ein Plakat mit der Aufschrift Warnstreik hängt an der Schranke am Depot der Straßen-Verkehrsgesellschaft in Frankfurt (Oder). © Foto: dpa/ZB/Bernd Settnik
bb / 19.02.2019, 15:25 Uhr
Potsdam Die rund 3000 Beschäftigten im öffentlichen Nahverkehr in Brandenburg sollen bis Juni 2020 zehn Prozent mehr Lohn erhalten.

Die Tarifkommission habe am Dienstag dem Verhandlungsergebnis zugestimmt, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Die Arbeitgeber müssen bis Ende des Monats zustimmen. Für eine Stellungnahme war zunächst niemand erreichbar.

Das Fahrpersonal erhält damit eine Lohnerhöhung zwischen 1,08 und 1,59 Euro pro Stunde. „Dieser Abschluss kann sich sehen lassen“, sagte Verdi-Verhandlungsführer Jens Gröger am Dienstag. Gefordert waren Einkommensverbesserungen von 1,80 Euro pro Stunde. Ab April steigen die Löhne um fünf Prozent, mindestens aber um 110 Euro pro Monat. Zusätzlich soll es im April eine Einmalzahlung von 200 Euro und im Januar 2020 eine Einmalzahlung von 100 Euro geben. Ab März 2020 sollen die Entgelte um weitere 3,5 Prozent steigen. Der Tarifvertrag läuft bis Ende Juni 2020.

Die Verhandlungen für die Mitarbeiter in den 15 Betrieben hatten am 18. Januar begonnen. Anfang Februar hatte es Warnstreiks in Frankfurt (Oder), Cottbus und Brandenburg/Havel gegeben. Verdi hatte kritisiert, dass die Brandenburger Bediensteten mit einem Stundenlohn von 11,70 Euro Schlusslicht bei den Entgelten im bundesweiten Vergleich seien.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG