Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Cross Over
Neue Männer braucht der Chor

Plätze frei: Der Chor Cross over sucht mit einer witzigen Postkartenaktion – hier ein Beispiel – Männerstimmen. Eine Probe findet am 27. Februar um 20 Uhr im Rathaus statt.
Plätze frei: Der Chor Cross over sucht mit einer witzigen Postkartenaktion – hier ein Beispiel – Männerstimmen. Eine Probe findet am 27. Februar um 20 Uhr im Rathaus statt. © Foto: privat
Heike Weißapfel / 21.02.2019, 12:55 Uhr
Hohen Neuendorf (MOZ) „Neue Männer braucht das Land!“, sang einst Ina Deter. Der Chor Cross Over geht noch einen Schritt weiter: Er braucht neue Männer, die singen können und wollen. Nicht, weil die „alten“ etwa zu alt wären, sondern weil sie zu wenige sind.

Das Verhältnis 35 Frauen und 7 Männer ist in Schieflage. Deshalb hat sich der Chor eine fröhliche Postkartenaktion ausgedacht, berichtet Chorsprecher Lan Böhm. Es gibt drei verschiedene Motive, die mal die Männer ansprechen, mal die Frauen: „Liebe Männer: Hört Ihnen Ihre Frau einfach nicht zu? Schenkt Ihnen niemand Gehör? Das muss nicht sein. Kommen Sie zu uns – erheben Sie Ihre Stimme und werden Sie gehört – als Mitsänger im Pop-Jazz-Chor Cross Over.“ Oder so: „Gleichberechtigung ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher streben wir eine Erhöhung der Männerquote in unserem gemischten Pop-Jazz-Chor Cross Over an. Erheben auch Sie Ihre Stimme und werden Sie unser neuer Quoten-Mann!“ Und schließlich: „Liebe Damen: Lust auf einen Mädels-Abend, aber die bessere Hälfte ist zu Hause und stört? Wir haben dafür die Lösung: Schicken Sie Ihre Männer einfach zu uns in den Pop-Jazz-Chor Cross Over und schon haben Sie einmal pro Woche Zeit für sich!“

In Hohen Neuendorfer Geschäften und Briefkästen landen die Karten in diesen Tagen. Der Chor Cross Over ist zwar in der Region bekannt. Die Sängerinnen und Sänger mit ihrem Leiter Sven Manuel Ratzel möchten aber alle Interessierten zu einer öffentlichen Probe in den Rathaussaal einladen. Diese findet am Mittwoch, 27. Februar, um 20 Uhr statt.(hw)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG